Umgang mit Risiken bei den Nutzungskosten im Hochbau

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Architecture - 421 pages
0 Reviews
Es ist die Aufgabe von Architekten und Ingenieuren, die Lebenszykluskosten von Geb uden zu optimieren. Ergebnis dieser Arbeit ist ein fundiertes Risikomanagementsystem, welches Werkzeuge, Prognose- und Entscheidungsmodelle zur praktischen Anwendung enth lt, mit denen Nutzungskostenrisiken fr hzeitig identifiziert, gemessen, bewertet, gesteuert und berpr ft werden k nnen. Die Anwendung der Werkzeuge und Modelle anhand von praktischen Beispielen bietet eine Hilfestellung f r Architekten und Ingenieure in der Planung. Das entwickelte Risikomanagementsystem tr gt so zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit im gesamten Lebenszyklus von Wohngeb uden, insbesondere weit vor Beginn der Baut tigkeit, bei.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
11
Wohnungswirtschaft als Teil der Immobilienwirtschaft in der Bundesrepublik
25
Grundlegende Begriffsdefinitionen
31
Wirtschaftlichkeit im Lebenszyklus von Wohngebäuden
49
Berücksichtigung der Betriebskosten bei der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
89
Einflüsse auf die Wirtschaftlichkeit von Wohngebäuden
111
Entwicklung eines Risikomanagementsystems zur Unterstützung
185
Praxisorientierte Anwendung des Risikomanagementsystems zur Unterstützung
229
Ausblick
283
Abbildungsverzeichnis
307
Glossar
315
Anhang
325
Copyright

Common terms and phrases

300 Betriebskosten Abbildung Abwasser Aktualisierungsdatum Annuitätenmethode Anzahl Architekten Außenanlagen Barwert Baualtersklasse Baukonstruktionen Baunutzungskosten Bauteile Bauwerken Bedienung beispielsweise Betriebskosten Betriebskostenverordnung Bezugseinheiten Brennstoffe brutto Brutto-Grundfläche Brutto-Rauminhalt Bundesland Cottbus durchgeführt Durchschnittliche Einflussvariablen Energieausweis Energieeinsparverordnung EnEV entsprechenden ermittelten Nutzungskostenkennwerte Ermittlung Euro Fassadenreinigung Fernwärme Flächen folgende Gebäudeeigenschaften Geräte-Anzahl Glasreinigung Größe Grundflächen Grundlage Grundstück Hauswart Heizöl Heizungsanlage Hilfe hoch Hochbau Höhe Inspektion und Wartung Instandsetzung Instandsetzungskosten Investition Investitionsrechnung Jahr jährlichen Kapitalkosten Kapitel Kennwerte Kosten für Reinigungsmittel Kostengruppe Kostenkennwerte Kostenvergleichsrechnung m2 BGF m2 WF m3 BRI Managements Maßnahmen Mieter niedrig Nutzeinheit Nutzer Nutzerverhalten Nutzung Nutzungskosten im Hochbau Nutzungskosten-Einflussvariablen Nutzungskostenermittlung Nutzungskostengruppen Nutzungsphase Objektmanagementkosten Pflege von Gebäuden Planung Preis pro Verbrauchsmenge Rahmen Regelwerke Regressionsanalyse Regressionsfunktion Reinigung und Pflege Reinigungsfläche Reinigungsflächenpreis Reinigungshäufigkeit Reinigungshäufigkeit/a Risiken Risikomanagement Risikomanagementprozess Senftenberg siehe sowie Standort Std./a Std Streuung der ermittelten Stundenverrechnungssatz Tabelle technische Lebensdauer Technischen Anlagen Umwelt Unterhaltsreinigung unterschiedlichen Ursache-Wirkungs-Diagramm Variablen Verfahren Vergleich Wärmedämmung Wärmeschutzverordnung Wasser wirtschaftliche Nutzungsdauer Wohneinheiten Wohnfläche Wohngebäuden Wohnungen

About the author (2010)

Sarah Moller studierte von 1999 bis 2006 Architektur an der Technischen Universitat Cottbus und promovierte anschliessend am Lehrstuhl Planungs- und Bauokonomie als Stipendiatin der International Graduate School Cottbus. Seit 2010 ist sie in der Behorde fur Stadtentwicklung und Umwelt im Referat Energieeffizientes Bauen in Hamburg tatig.

Bibliographic information