Umsetzung einer Konfrontationsstrategie: Unternehmungsübergreifendes Kostenmanagement

Front Cover
GRIN Verlag, May 17, 2010 - Business & Economics - 59 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Betriebswirtschaftslehre), Veranstaltung: Kostenmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge der Globalisierung sehen sich die Unternehmungen einem zusehends wachsenden internationalen Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Insbesondere für Massenproduzenten hat sich die Situation durch das vermehrte Auftreten schlanker Hersteller auf den Märkten von Grund auf verändert. Aufgrund ihrer hohen Flexibilität und Reaktionsgeschwindigkeit sind diese Unternehmen in der Lage, ihr Produktangebot in kürzester Zeit an wechselnde Marktbedingungen anzupassen. Diese Fähigkeit hat dazu geführt, dass es kaum noch möglich ist, sich nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten und diese zu halten. Vor diesem Hintergrund haben zahlreiche bisher bewährte Grundsätze und Konzepte traditioneller Wettbewerbstheorien ihre Geltung verloren. [...] Auch die grundlegende Notwendigkeit zur zielorientierten Gestaltung der Kosten findet mittlerweile in hohem Maße Beachtung. Das Einbeziehen der Abnehmer und Lieferanten zur gemeinsamen Erschließung von Einsparungspotenzialen ist bisher jedoch nur schwach verbreitet, so dass umfangreiche Synergien aus einem unternehmungsübergreifenden Kostenmanagement häufig ungenutzt bleiben. Auch in der Literatur ist dieser Bereich bislang nur unzureichend behandelt worden. Daher besteht die Zielsetzung des vorliegenden Beitrages darin zu zeigen, wie ein Kostenmanagement-System für die Zwecke der Konfrontationsstrategie zu gestalten ist, wobei der Ansatz zur unternehmungsübergreifenden Kostensteuerung eine besondere Beachtung findet. Diese Themenstellung lässt sich in folgende Teilfragen zerlegen, die den Leitfaden für diese Arbeit bilden: Welchen Beitrag leistet das Kostenmanagement zur Umsetzung einer Konfrontationsstrategie? Welche Anforderungen stellt die Konfrontationsstrategie an das Kostenmanagement? Mit Hilfe welcher Ansätze lässt sich ein auf die Zwecke der Konfrontationsstrategie abgestimmtes Kostenmanagement-System gestalten und wie lässt es sich auf die Wertschöpfungskette erweitern? Welche Rahmenbedingungen müssen Abnehmer und Lieferant schaffen, um ein unternehmungsübergreifendes Kostenmanagement betreiben zu können?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
III
6
IV
23
V
39

Common terms and phrases

Abnehmer und Lieferant Absatzpreis Absatzvolumen Ansatz Aufgabe aufgrund Beschaffung Bestimmung Betriebswirtschaftslehre Chained-Target-Costing Controlling Cooper Cooper/Slagmulder 1999 Costing Deckungsbeiträge Differenzierungsstrategie direkten effiziente Einsparungspotenziale Einstandspreise Entscheidung erfolgreiches Erfolgsdreiecks Erfolgszone Erhöhung Ermittlung erreichbar fortgeschriebenen Kosten Friedl Funktion Funktionalität gemeinsamen generischen Strategietypen Gestaltung eines unternehmungsübergreifenden Gewinnziele Hersteller Herstellkosten innovative Insbesondere interne Informationen Kaizen Kaizen-Costing-Systeme Kajüter Kavandi Komponenten komponentenbezogenen Zielkosten Konfrontationswettbewerbs Konkurrenz Kooperation Kostendruck Kostenführerschaft kostenorientierten Kostensenkung Kostensenkungsziel Kostensteuerung Kostenvorgaben Kostenziele Kunden langfristig lassen Leistungsbereich Management Markt Materialeinzelkosten Mitarbeiter Möglichkeit besteht Motivation Neuprodukt niedrige Nischenstrategie Partner Planung Potenzial Preis Produkt produktbezogenen Produktentwicklung Produktentwicklungsphase Produktfunktionen Produktkomponenten Produktlebenszyklus produktorientierten Kaizen-Costing Profit-Center Prozesse Qualität Rahmen Regel sämtliche schlanker Unternehmen Senkung Sicherheitsbestände sinnvoll somit sowie Steuerung der Kosten Strategie Stückdeckungsbeiträge Supply-Chain target Target-Costing Target-Costing-Kette Target-Costing-Prozesses Target-Costing-Systems Teams Typen des Kaizen-Costing Umsetzung einer Konfrontationsstrategie unternehmungsübergreifendes Kostenmanagement Verrechnungspreisen Vorgaben Vorgehensweise Vorteil Wertanalyse Wertschöpfungskette Wettbewerb Wildemann zentrale Ziel Zielkostenvorgabe Zielpreis Zielsetzung Zielvorgaben zulässigen Kosten zulässigen Produktkosten Zulieferer

Bibliographic information