Umsetzungsstrategien zur EU-Umgebungslärmrichtlinie in NRW

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 72 pages
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,2, Ruhr-Universität Bochum (Geographie), 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Lärm begegnet uns überall und zu jeder Zeit. Auf dem Weg zum Büro schlägt uns der Straßenlärm entgegen. Bei der Arbeit lärmen die Mitmenschen oder brummen die Maschinen. Selbst in den eigenen vier Wänden werden die Menschen Lärmbelastungen ausgesetzt. Lärm ist eines der größten Umweltprobleme unserer Zeit, vor allem in dicht besiedelten Ballungsräumen wie Nordrhein-Westfalen. Lärm verursacht Gesundheitsschäden, er verringert die Attraktivität des öffentlichen Raums und entwertet Immobilien und Freiflächen. Auch dem Gesetzgeber, sowohl auf nationaler als auch auf EU Ebene, sind diese Problemlagen bekannt und er hat mit entsprechenden Vorschriften reagiert. Wichtige neue Impulse für den Lärmschutz verspricht die Verabschiedung der Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG durch die Europäische Union. Mitte 2005 sind diese Vorgaben in deutsches Recht umgesetzt worden. Die Richtlinie schreibt vor, Lärmprobleme an bestehenden Hauptlärmquellen, wie den Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken und Flughäfen sowie in allen Ballungsräumen zu ermitteln, zu bewerten und diese auch zu lösen. Durch die Umgebungslärmrichtlinie wird die Erfassung und Bewertung von Umweltlärm in den Mitgliedstaaten der EU vereinheitlicht. Gleichzeitig werden die Mitgliedstaaten in Zukunft verpflichtet, Aktionspläne mit Lärmschutzmaßnahmen aufzustellen, die letztlich die angestrebte Lärmminderung ergeben sollen. Schließlich zielt die Richtlinie auf eine verbesserte Information der Öffentlichkeit über Belastungen durch Umgebungslärm. Die folgende Arbeit setzt sich mit dem Inhalt, der Umsetzung und den Folgen der EU-Umgebungslärmrichtlinie in Deutschland auseinander. Zuerst wird ein Überblick über die Rechtlichen Grundlagen der neuen EU-Gesetzgebung sowie deren Umsetz
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhaltsverzeichnis
4
Methodik der Lärmminderungsplanung 15 4 1 Die Vorbereitung der Lärmminderungsplanung15 4 2 Die Lärmmessung
17
Umsetzung der EUUmgebungslärmrichtlinie in Düsseldorf
50
Abbildungsverzeichis
67
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Aktionspläne Aufstellung außerhalb der Ballungsräume Ballungsräume Bekämpfung von Umgebungslärm Belastungen Berechnung Bereich betroffenen Bewertung und Bekämpfung BImSchG Bundes-Immissionsschutzgesetz Bundesministerium für Umwelt dB(A deutsches Recht Deutschland Dezibel DIFU digitalen Stadtmodells durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke Eingangsdaten Einwohnern Eisenbahnbundesamt Erfassung Erstellung der Lärmkarten EU-ULR Ew sowie festgelegt FLUGHAFEN DÜSSELDORF Gemeinden Geometriedaten Gewerbe Gewerbelärm Großflughäfen Haupteisenbahnstrecken Hauptverkehrsstraßen IKG Uni Bonn Immissionsempfindlichkeit Industrie Jahr Juni Kartierung Kommunen Kommunen mit weniger Konfliktplan Kosten Land Landesbetrieb Straßenbau NRW Landeshauptstadt Landesumweltamt NRW Lärm Lärmaktionsplanung Lärmbekämpfung Lärmbelastung Lärmindex Lärmkarte Düsseldorf Lärmkarten Lärmkartierung Lärmkartierung in NRW Lärmmessung Lärmminderungsmaßnahmen Lärmminderungsplanung Lärmprobleme Lärmquellen Lärmschutz Lärmschutzwand Lden LVermA NRW Machbarkeitsstudie Mitgliedstaaten Mittelungspegel MUNLV müssen Nacht Nordrhein-Westfalen NRW und Straßen.NRW Quellenart Strasse Richtlinie Schallschutz Schienenverkehr Sportlärm Stadt Stadtwerke Bonn Strasse zur Nachtzeit Straßen.NRW Straßenverkehr Straßenverkehrslärm STUÄ Stufe der Lärmkartierung Umgebungslärm Umgebungslärmkartierung Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie Untersuchungsgebiet Verfügbare Daten Verkehr Verkehrsaufkommen Verkehrsstärke Werkstatt zur Lärmkartierung zeigt zentrale zulässigen Immissionswerte zuständigen Behörden

Popular passages

Page 8 - Sinne dieses Gesetzes bezeichnen die Begriffe 1 . „Umgebungslärm" belästigende oder gesundheitsschädliche Geräusche im Freien, die durch Aktivitäten von Menschen verursacht werden, einschließlich des Lärms, der von Verkehrsmitteln, Straßenverkehr, Eisenbahnverkehr, Flugverkehr sowie Geländen für industrielle Tätigkeiten ausgeht; 2. „Ballungsraum...
Page 23 - Firu — Forschungs und Informationsgesellschaft für Fach- und Rechtsfragen der Raum- und Umweltplanung mbH, Kaiserslautern Teilansicht der im Bau View of the refmery befindlichen Raffinerie.
Page 9 - Bewegungen pro Jahr, wobei mit „Bewegung" der Start oder die Landung bezeichnet wird. Hiervon sind ausschließlich der Ausbildung dienende Bewegungen mit Leichtflugzeugen ausgenommen (EU-ULR, 2002).
Page 10 - Lärmkarten für Ballungsräume mit mehr als 250 000 Einwohnern sowie für Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über sechs Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr, Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 60 000 Zügen pro Jahr und Großflughäfen aus. Gleiches gilt bis zum 30. Juni 2012 und danach alle fünf Jahre für sämtliche Ballungsräume sowie für sämtliche Hauptverkehrsstraßen und Haupteisenbahnstrecken.
Page 35 - Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr, die Haupteisenbahnstrecken mit einem Verkehrsaufkommen von über 60 Tausend Zügen pro Jahr und die Großflughäfen, kartiert werden.

Bibliographic information