Umweltpolitik in der EU - Berücksichtigung des Subsidiaritätsprinzips zur Gewährleistung einer effizienten Kompetenzverteilung

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 29, 2004 - Law - 25 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 11, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Veranstaltung: Recht & Politik, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit das Subsidiaritätsprinzip geeignet ist, um die umweltpolitischen Kompetenzen zwischen der Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten effizient zuzuordnen. Dabei ist zunächst zu bemerken, daß die Entwicklung der europäischen Integration grundsätzlich darauf ausgerichtet ist, eine handlungsfähige politische Einheit zur gemeinsamen Erfüllung von Aufgaben zu schaffen, die die Mitgliedstaaten allein nicht mehr bewältigen können. Deshalb gründeten sie die Europäische Union, in der vor allem der gemeinsame Umweltschutz von erheblicher Relevanz ist. Heute ist die Gemeinschaftspolitik ohne die Einbeziehung umweltpolitischer Belange überhaupt nicht mehr denkbar.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
II
5
IV
6
V
7
VI
8
VIII
9
IX
11
X
12
XI
15
XIII
16
XIV
17
XV
20

Common terms and phrases

3b Abs ABl.EG Aktionsprogramm der Gemeinschaft Amsterdamer Vertrag Artt aufgrund ausschließliche Kompetenz Bereich des Umweltschutzes besser BNatSchG Deutschland DVBl Ebene der Mitgliedstaaten effiziente Einheitlichen Europäischen Akte einzelnen Mitgliedstaaten Entwicklung Erlaß EuGH Europäischen Akte EEA Europäischen Gemeinschaft Europäischen Union Europäischen Wirtschaftsraum Europäisches Parlament EWG-Vertrag EWGV Febr FFH-Richtlinie Fußn gemäß Art Gemeinsamen Markt Gemeinschaft dem Grundsatz gemeinschaftlichen Umweltmaßnahmen gemeinschaftlichen Umweltpolitik gemeinschaftlichen und mitgliedstaatlichen Gemeinschaftsebene erreicht Gemeinschaftspolitik Gemeinschaftsrelevanz grenzübergreifenden grenzüberschreitende Gründung der Europäischen Inkrafttreten der Einheitlichen internationale Abkommen Internationale Zusammenarbeit Kohäsionsfond Kommission konkurrierenden Kompetenzen Länder mitgliedstaatliche Ebene mitgliedstaatliche Kompetenzen Müller-Brandeck-Bocquet müssen nationales Recht nationalstaatlicher Ebene natürlichen Ressourcen Normen NVwZ Ozonschicht Politikbereiche politischen Rahmenrichtlinie Rechtsakte regionaler Richtlinie Schutz der Umwelt Sinne des Subsidiaritätsprinzips soll Subsidiarität tätig Tätigwerden der Gemeinschaft Übereinkommen zum Schutz Umsetzung Umsetzungsdefizite Umsetzungsfrist Umweltbeeinträchtigungen Umweltbereich Umweltfragen Umweltpolitik der Gemeinschaft umweltpolitischen Kompetenzen Umweltprobleme Umweltrecht Umweltverschmutzung unterliegt die Umweltpolitik Verhältnismäßigkeit Verordnung Verschmutzung Vertrag zur Gründung Vertragsverletzungsverfahren Verursacherprinzip wirtschaftlich Ziele der Gemeinschaft

Bibliographic information