Unterhaltungskunst zwischen Zensur und Protest: Die Entstehung des literarischen Kabaretts (1880-1905) am Beispiel Frank Wedekinds

Front Cover
Books on Demand, 2008 - Music-halls (Variety-theaters, cabarets, etc.) - 148 pages
0 Reviews
Als B rgerschreck und Skandalautor war er verschrien, durch die strengen wilhelminischen Zensurma nahmen in seinem Schaffen gel hmt - Frank Wedekind gilt als einer der umstrittensten K nstler des 20. Jahrhunderts. W hrend sich die literaturwissenschaftliche Forschung gr tenteils auf sein dramatisches Werk und die damit verbundene Kritik an der b rgerlichen Pr derie und Scheinmoral seiner Zeit konzentriert, stellt dieses Buch seine Balladen, (Tanz-)Lieder und Gedichte im B nkels ngerstil in den Mittelpunkt. Wedekind gilt als wichtigster Vertreter der parodistischen B nkelballade, seine Auftritte als Lautens nger bei den Elf Scharfrichtern," dem ersten deutschen Kabarett, haben bei seinen Zeitgenossen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Verbindung von Wort, Musik und Tanz wurde zum bedeutendsten Element in der Unterhaltungsindustrie der Jahrhundertwende. Doch woraus, wann und wo hat sich das Kabarett entwickelt? Wie existierte und funktionierte es? Dieses Buch schaut zur ck. Es schl gt einen Bogen von den Anf ngen in Frankreich, ber das M nchner Kneipenbrettl bis hin zum theaterartigen Kabarett mit t glichem Programm und festen Sitzpl tzen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information