Untersuchungen über die Zuckerbildung in der Leber und den Einfluss des Nervensystems auf die Erzeugung des Diabetes

Front Cover
Stahel, 1859 - Diabetes - 156 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 76 - Dann wurde allen die Unterleibwunde sehr sorgfältig mit enger „Naht geschlossen. Die mit abgeschnürter Leber zeigten bald darauf „den Zucker im Harn beträchtlich vermindert, und nach 3 Stunden „war er bei keinem mehr nachzuweisen. Uebrigens benahmen sich „die Thiere sehr munter, zeigten sich gesund und überlebten mit „Ausnahme eines Weibchens von Pelophylax noch längere Zeit „Bei den anderen, denen die Fadenschlinge wieder weggenommen „worden, dauerte die Zuckersecretion normal...
Page 76 - Bei den anderen, denen die Fadenschlinge wieder weggenommen „worden, dauerte die Zuckersecretion normal und unverändert bis „in den 4. Tag hinein. Also nicht die blutige Operation, sondern „der Mangel der Leber liess in jenen Fällen den Diabetes auf„hören, sobald das Blut nach 3 Stunden nicht mehr mit Zucker „gesättigt war. „Es ist also erwiesen, was Bernard vermuthet hatte, „dass der Zucker beim künstlichen Diabetes nur aus „der Leber stammt.
Page 155 - Zustande*. z. B. durch Verwundungen, durch Einspritzung von Eiterflüssigkeit, dasselbe bewirken. Eine seit länger als zwei Jahren fortgesetzte Reihe von Untersuchungen über diesen Gegenstand hat mich überzeugt, dass bei Hunden auch die verschiedensten psychisch erregenden Einflüsse von demselben Erfolge begleitet sind, ja dass sie denselben viel rascher als körperliche Bewegung erzeugen können. Unter denselben Bedingungen, unter welchen wir an den Ohren diese merkwürdige Umkehrung der Erscheinung...
Page 76 - Zuckersecretion normal und unverändert bis „in den 4. Tag hinein. Also nicht die blutige Operation, sondern der „Mangel der Leber liess in jenen Fällen den Diabetes aufhören, „sobald das Blut nach 3 Stunden nicht mehr mit Zucker ge„ sättigt war. „Es ist also erwiesen, was Bernard vermuthet hatte, dass „der Zucker beim künstlichen Diabetes nur aus der „Leber stammt.
Page 155 - Nervenaction sie nur verengern kann, woher kommt es, dass sich hier gerade die Gefässe, deren Nerven gelähmt sind, weniger erweitern, dass die Blutwallung und die aus ihr hervorgehende Wärmeerhöhung stärker an der Seite hervortritt, wo die Gefässnerven noch thätig sind.
Page 154 - Zunge athmet, untersuche man die Ohren aufs Neue. Die Temperatur der ganzen Haut und besonders beider Ohren und der Extremitäten hat dann bedeutend zugenommen, aber merkwürdigerweise findet sich trotz der Zunahme der Wärme in beiden Ohren jetzt eine Umkehrung des im Zustande der...
Page 8 - ... (Lec,ons sur la physiologie experimentale, I. p. 163 — 184.) 2) Untersuchungen über die Zuckerbildung in der Leber. Würzburg 1859. .Bei niederer äusserer Lufttemperatur bestreiche man einer Anzahl gleich grosser seit 10—12 Stunden nüchterner Thiere den geschorenen Körper mit Firniss. Die Thiere werden immer mehr erkalten und nach 3 Stunden kann man sich bei einigen derselben überzeugen, dass nicht nur aller Zucker, was schon Bernard wusste, sondern auch aller Zuckerbildner aus der Leber...
Page 62 - ... scheinbar unbedeutenden Operation" in räthselhafter Weise zu Grunde. Meist schliefen die Thiere viel, wurden ängstlich und unsicher in ihren Bewegungen, und ohne dass weitere besonders auffallende Erscheinungen vorangegangen waren, erfolgte der Tod. „Sie starben so ruhig", sagt Schiff (S. 62), „dass ich zwei junge Hunde, die ich in meiner Gegenwart frei im Zimmer umherlaufen liess, und die sich in der Mitte des Zimmers auszuruhen schienen , erst als todt erkannte , als 1) Briefliche Mittheilung...
Page 153 - Blutmenge entsprechend wird die Wärme des Organes erhöht. Auf diese Weise wurde auch bereits im Jahre 1847 in einer unter meiner Leitung erschienenen Dissertation die oftmals gefundene Erhöhung der Temperatur in gelähmten Theilen erklärt, und einige Jahre später hat Bernard bei Thieren die Erhöhung der Wärme nach Trennung der Gefässnerven experimentell nachgewiesen.
Page 128 - Fleischration auf etwa l/y— a/4 herabsetzten und dafür sehr reichlich Brod einführten, bemerkten wir vom dritten Tage an, dass unser Harn Kupferoxyd in alkalischer Lösung merklich reducirte und später Hess sich ganz deutlich eine die angegebene Diät mehrere Tage überdauernde Zuckerausscheidung im Urin nachweisen. Uebrigens waren wir dabei gesund.

Bibliographic information