Urbare als Quellen für den Historiker

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1, Karl-Franzens-Universitat Graz (Geschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Gerade wenn es darum geht, Ruckschlusse auf den Alltag des mittelalterlichen Europas zu tatigen, ist die Quellenlage die sich dem Mediavisten/ der Mediavistin bietet recht karg. Umso mehr Bedeutung kommt den Urbaren, den "Inventarlisten" mittelalterlicher Kloster und Grundherrschaften zu. Diese Arbeit beschaftigt sich mit folgenden Bereichen: - der Klarung und Abgrenzung des Begriffes "Urbar," der nicht immer leicht von anderen Arten von Registern und Inventurlisten zu unterscheiden ist - einer Beschreibung der Charakteristika von Urbaren in Hinblick auf die Strukturen der mittelalterlichen Grundherrschaft - einem kurzen Uberblick uber Forschungsgeschichte und -lage zum Thema Urbare - einen Ausblick auf mogliche Forschungsansatze zum Thema Urbare in Zukunft
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information