Urheberrechtsvergleich Deutschland - Volksrepublik China

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 5, 2005 - Law - 76 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Andere Rechtssysteme, Rechtsvergleichung, Note: 1,7, Technische Universität Ilmenau (Institut für Rechtswissenschaften), 86 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Volksrepublik China rückte in den letzten Jahren vor allem wegen des beispiellosen wirtschaftlichen Aufschwungs in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Ausgelöst durch eine Wende in der chinesischen Politik erlebt das Land seit 1978 eine Phase der marktwirtschaftlichen Modernisierung und der Öffnung gegenüber der Außenwelt. Die erfolgreichen Wirtschaftsreformen gingen einher mit dem Wiederaufbau gesetzmäßiger Strukturen. Die rechtliche Sicherheit war Voraussetzung und Notwendigkeit für ein Engagement des Auslands in China. Mit zunehmender internationaler Verflechtung durch wachsenden Welthandel hat sich allerdings auch die Verletzung geistiger Eigentumsrechte vervielfacht. Die vorliegende Arbeit soll den aktuellen Stand des Urheberrechts in der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China rechtsvergleichend darstellen. Im Einzelnen werden dabei ausgewählte urheberrechtliche Entwicklungen aufgezeigt, die in jüngster Zeit Einfluss auf das deutsche Urheberrechtsgesetz nahmen. Darauf folgt ein Überblick über die wichtigsten Bestimmungen des Gesetzes. Der zweite Teil der Arbeit beschäftigt sich mit dem Urheberrecht der Volksrepublik China. Einführend wird das Rechtssystem dargestellt und die Entwicklung des Urheberrechts in der Volksrepublik China nachgezeichnet. Es folgt eine Darstellung des materiellen Urheberrechts und verwandter Schutzrechte, des Rechtsverkehrs im Urheberrecht, der Schranken sowie Sanktionierungsmechanismen. Themenbezogen werden Unterschiede zum deutschen UrhG aufgezeigt. Den Auswirkungen der Informationsgesellschaft auf das chinesische Urheberrecht wird, ebenso wie der Ursachenforschung für die Probleme der Rechtsdurchsetzung, ein eigener Abschnitt gewidmet. Ziel ist es, Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Gesetzeswerke herauszuarbeiten. Des Weiteren sollen Gründe aus dem kulturhistorischen, gesellschaftlichen, juristischen und wirtschaftlichen Umfeld aufgezeigt werden, die ursächlich für die umfassende Missachtung immaterieller Schutzbestimmungen in China sind.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
v
II
1
III
6
IV
53
V
57

Common terms and phrases

Abkommen aktuelle audiovisueller ausländischen Befugnisse Behörden beispielsweise Bestimmungen chinesische Urheberrecht chinesischen Recht chinesischen UrhG Chuntian chUrhG Copyright Datenbanken deutsche Urheberrecht deutschen Recht deutschen UrhG Deutschland dienstliche Werke Dietz dtUrhG Durchsetzung DurchVO Einheiten Entwicklung erlassen Erst Fair Use Feng Filmwerkes Ganea geistigen Eigentums Gerichte geschaffen geschützte Werke Gesellschaft Gesetzliche Lizenz GRUR Hersteller Hong/Zheng Chengsi Immaterialgüterrechts Individuelles Recht Informationsgesellschaft internationalen Internet Abfrage Jahre juristischen Person Kommunistischen Partei Chinas konfuzianischen Kunst Kuomintang lokale Nationalen Nationalen Volkskongress natürliche Person Nutzung Nutzungsrechte öffentliche Persönlichkeitsrechte politischen Protektionismus Rahmen RBÜ Rdnr rechtliche Rechtsdurchsetzung Rechtsverletzungen Regelung Regierung Rengan Renmin Republik China Sangqiang Schaffung Schricker Schutz geistigen Eigentums Schutzbereich Schutzfrist Sendeunternehmen Shoukang Software sowie steht Taiwan TRIPS umfassen Urheberpersönlichkeitsrechte Urheberrecht und verwandte Urheberrechtsgesetz Urheberrechtsinhaber Urheberrechtsschutz Urheberrechtsverletzungen Verbreitung Vergütung verletzen Vermögensrechte veröffentlicht im Internet veröffentlichten Werken Veröffentlichungsrecht Verordnung Vertrag Vervielfältigung Verwandte Schutzrechte Verwertungsgesellschaften Verwertungsrechte Volksrepublik China Wei Zhi wirtschaftlichen woguo Xiao Xun zhuzuoquan Ziff zivilrechtlichen zustehende

Bibliographic information