Useware-Engineering für technische Systeme

Front Cover
Springer, 2004 - Technology & Engineering - 302 pages
1 Review
Mit diesem Buch soll Useware-Entwicklern aus der Industrie ein Leitfaden an die Hand gegeben werden, mit dem sie auf dem Weg zu nutzergerechter Gestaltung von Benutzungssystmen geführt werden. Useware ist als Sammelbegriff für alle Hard- und Softwarekomponenten eingeführt, die der Benutzung dienen. Mit dem Begriff Useware verbindet sich eine Fokussierung der Technikgestaltung auf menschliche Fähigkeiten und Bedürfnisse. Das Buch wird in einer Sprache gehalten sein, die die Entwickler verstehen können und sich sehr stark praktischer Beispiele für Gestaltungslösungen bedienen. Eine wissenschaftliche Zielsetzung hat dieses Buch ausdrücklich nicht. Nach dem vorliegenden Konzept wird den Lesern nach einer Einführung und einer kurzen verständlichen Erläuterung der menschlichen Fähigkeiten und Grenzen im ersten Teil die Vorgehensweise bei der Gestaltung komplexer Useware-Systeme detailliert dargestellt. Ein eigenes Kapitel wird sich daran anschließend mit den besonderen Problemen bei der Gestaltung von Useware-Systemen für internationale Märkte - einer mittlerweile immer stärker von der Industrie nachgefragten Thematik - beschäftigen. Im zweiten Teil des Buches werden sich mehrere Kapitel mit punktuellen Fragestellungen wie der Auswahl von Entwicklungstools, den existierenden Normen und Richtlinien sowie den grundlegenden Gestaltungsregeln beschäftigen. Ein Ausblick auf die Zukunft der Mensch-Maschine-Interatkion, der Themen wie 3-D-Visualisierung, multimodale Interaktion, Avatare etc. anspricht, wird den Abschluß bilden. TOC:Der Mensch und seine Fähigkeiten.- Vorgehensweise bei der Useware-Entwicklung.- Useware-Systeme für internationale Märkte.- Entwicklungstools.- Grundlegende Prinzipien und Interatkionskomponenten.- Ausblick auf zukünftige Useware-Entwicklungen.- Zusammenfassung.- Tabellen- und Abbildungsverzeichnis.- Glossar.- Literaturverzeichnis.-

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2004)

Professor Detlef Zühlke ist nach Studium und Promotion am WZL und mehrjähriger Industrietätigkeit bei der Lufthansa AG seit 1991 Professor für Produktionsautomatisierung an der TU Kaiserslautern. Dort leitet er das Zentrum für Mensch-Maschine-Systeme, das Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Interfaces und Mensch-Maschine-Interaktion anbietet. Als erster Sprecher des Useware-Forums der GI, der ITG, GMA und GfA prägte er das Themengebiet seit 1999. Seit vielen Jahren ist er im Vorstand der VDI/VDE Gesellschaft GMA tätig und leitet den Fachausschuss MMI Produktionstechnik, seit 2002 ist er zusätzlich Chairman des Technical Committee on Human-Machine-Systems in der IFAC.

Bibliographic information