VDM '87. VDM - A Formal Method at Work: VDM-Europe Symposium 1987, Brussels, Belgium, March 23-26, 1987, Proceedings

Front Cover
Dines Bjørner, Cliff Jones, Michael Mac An Airchinnigh, Erich J. Neuhold
Springer Berlin Heidelberg, Mar 11, 1987 - Computers - 422 pages
Erste Untersuchungen der Halswirbelsäule werden stets mit Hilfe von Röntgenaufnahmen durchgeführt, und in den meisten Fällen genügen diese als Grundlage für die Diagnose. Mißbildungen, Tumoren, und noch öfter Traumata, Rheuma und sogar ganz gewöhnliche Nackenschmerzen erfordern eine radiologische Untersuchung der Wirbelsäule. Die Auswertung jedoch ist schwierig. Nimmt man einen Halswirbel in die Hand, so stellt man fest, um welch komplexes Gebilde es sich hierbei handelt. Bei radiologischen Aufnahmen wird die Auswertung noch durch die sich überlappenden Knochenteile, Anhäufungen und die verschiedenen Blickwinkel erschwert. Das Buch von J.-F. Bonneville und F. Cattin stellt eine originelle Interpretationsmethode von Röntgenaufnahmen vor, die die Auswertung wesentlich erleichtert. Dieses Buch zeigt, daß zwei- bzw. dreidimensionale Computertomogramme eine ausgezeichnete Hilfe zum Verständnis von konventionellen Röntgenbildern sein können. Der Leser bekommt gleichsam Zugang zu jedem Einzelteil des Knochens, und von da an wird alles einfach, Überlappungen verschwinden, die in der Röntgenaufnahme verborgenen Tücken werden sichtbar, die Anatomie triumphiert, das Bild lebt. Die Halswirbelsäule von J.-F. Bonneville und F. Cattin ist unentbehrlich für jeden Radiologen in seiner täglichen Praxis, aber ebenso auch für Chirurgen, Rheumatologen und Physiotherapeuten, die sich für die Halswirbelsäule interessieren.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information