VISUM 12.5 Grundlagen

Front Cover
epubli, Oct 10, 2012 - Computers - 824 pages
VISUM ist ein Softwaresystem, das alle individuellen und öffentlichen Verkehrsarten in einem integrierten Modell abbilden kann. Es wird durch das mikroskopische Verkehrssimulationssystem VISSIM ergänzt. Beide Programme zusammen bilden das System PTV Vision. Die meisten Grunddaten von Verkehrsinformations- und Planungssystemen können mit VISUM konsistent verwaltet und in einem Netzeditor gepflegt werden. Im Gegensatz zu einfachen GIS-Systemen ist es in VISUM möglich, die komplexen Abhängigkeiten innerhalb eines oder mehrerer Verkehrssysteme zu erhalten und so ein geeignetes Verkehrsmodell aufzubauen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundlagen des Programms
1
Netzmodell
27
Nachfragemodell
123
11
192
Wirkungsmodelle
209
Benutzermodell IV
217
16
324
Benutzermodell ÖV
439
Umweltwirkungsmodell und HBEFA
663
Volkswirtschaftliche Bewertung nach EWS
675
GISFunktionalität
683
Interaktive Auswertungen
707
Tabellarische und grafische Darstellung
735
Literatur
781
Index
801
Copyright

Betreibermodell ÖV
531

Other editions - View all

Common terms and phrases

A-Village Abbieger Abbildung Abfahrt Aggregationsfunktion Aktivitätenkette Analyseperiode Anbindungen Anpassungsfaktor Anteil Anzahl Attribute Beispiel beispielsweise Belastung benutzerdefinierte berechnet Berechnung Betreibermodell Bezirk BUS1 CR-Funktionen definiert ergibt ermittelt Fahrgäste Fahrkartenart Fahrplan Fahrplanfahrtabschnitte Fahrplanfahrten fahrplanfeinen Fahrpreis Fahrstreifen Fahrstreifengruppe Fahrtbeziehung Fahrten Fahrzeit Fahrzeitprofil Fahrzeuge Fahrzeugkombination Fall folgende Fundamentaldiagramm fürjeden Ganglinie Gleichgewichtsumlegung Gleitkommazahl Gravitationsmodell Grünzeit Haltepunkt Haltestelle Haltestellenbereich Hinweis Hochrechnungsfaktor indirekten Attributs Iteration Iterationsschritt Kante Kapazität Kenngrößen Kennzahlen Knoten Kosten Kostensatz Leerfahrten Linie Linienhierarchie Linienrouten Matrix Matrixwerte Maut Modell Moduswahl möglich muss Nachfrage Nachfragematrix Nachfrageschicht Nachfragesegment Netz Netzobjekte Nutzenfunktion Oberabbieger Oberknoten Objekte optional Parameter Personengruppe Polygon Quellverkehr Reisezeit Route Seite Servicekilometer siehe Benutzerhandbuch Sitzplatzkilometer Stochastische Stochastische Umlegung Strecke Strukturgröße Summe Systemroute Tabelle Takt taktfeinen Tarifpunkte Tarifsysteme Tarifzonen Teilflächen Teilweg Umlauf Umlaufbildung Umlaufelement Umlegungszeitraum unterschiedliche Verbindung Verfahren Verkehrsangebot Verkehrserzeugung Verkehrsnachfrage Verkehrssysteme Verkehrstag Verkehrsverteilung verschiedenen Versionsvergleich verwendet Visum Wartezeit Wege Wert Wertebereich Widerstand X-City Zeitintervall Zielaufkommen Zielbezirk Zielverkehr Zufahrt zugeordnet zwei

Bibliographic information