Valenzen englischer Prädikatsverben

Front Cover
Niemeyer, 1974 - English language - 201 pages
0 Reviews
Originally presented as the author's thesis, Heidelberg, 1973.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

O Einleitung
1
Valenz und Valenztheorien im Rahmen einer Dependenz
30
Ergänzungen im Englischen
114
Copyright

2 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

actants allerdings Andresen Angaben Annahme aufgrund Bedeutungsunterschied Begründung beiden Beispiel Beschreibung besondere besteht bestimmte Beziehungen Brinker charakteristischen Teile Chomsky definiert Definition Dependenz Dependenzgrammatik distributionelle dreiwertigen E-Kategorie einzelsprachlich Elemente Ellipsen empirisch empirische Adäquatheit Englischen Entscheidung Ergänzungen erst Erstklassem fakultative Valenz Fall Fillmore finiten folgenden fool friend gibt give Grammatik Grund Gruppe head Helbig Helbig/Schenkel Heringer Hjelmslevschen IC-Analyse infiniten Interdependenz jeweils John Kasus Kommutation Kommutationsklasse Kommutationszusammenhänge kommutieren kommutierenden komplexes Prädikat Konjunkte könnte Konstituentengrammatik Konstituenz Konstruktionen Kookkurrenz Koreferenz Kriterien Kriterium KS-System lich Linguistik look Maas möglich muß Nominalen notwendig obligatorisch öhlschläger operationalen Operationen permit persuade Peter Polysemie Prädikat Prädikation Präposition Problem promises Quirk u.a. Restriktionen Robinson Rosengren Satz Satzglieder Satzteile scheint schen sees Selektion semantemkonstitutiv semantische sinnvoll soll Sprache sprachliche Zeichen Steinitz Stötzel Syntagmen syntaktischen Kategorie Teilung Tesniere Tesniereschen Theorie Tiefenstruktur Translative unserer Unterkategorien Unterschied Valenz Valenzbegriff Valenztheorie verbalen Verben Verfahren verschiedene Verwendung wants weglaßbar Wertigkeit Zentralknoten zunächst zweiwertig

Bibliographic information