Valerio und Adam - ein Vergleich zweier "komischer" Figuren

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 2,7, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (Germanistik), Veranstaltung: Texte zur Komik, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zweite stark erweiterte Version, Abstract: In der ersten Halfte des 19. Jahrhunderts entstanden die zwei literarischen Werke von Georg Buchner und Heinrich von Kleist, denen die beiden Figuren entnommen sind, um die es in dieser Hausarbeit hauptsachlich geht. Buchners Leonce und Lena (um 18361) ist ebenso wie Kleists Der zerbrochne Krug (um 18062) als Lustspiel klassifiziert. Die beiden komischen Figuren Valerio (Leonce und Lena) und Dorfrichter Adam (Der zerbrochne Krug) sind jedoch Grund verschieden. Ich mochte herausarbeiten, in welchen Aspekten der Komik sich die beiden Figuren unterscheiden und herausfinden, ob vielleicht doch Gemeinsamkeiten bestehen. Um das Phanomen Komik greifbarer zu machen, wird im zweiten Kapitel der Begriff naher definiert. Ausserdem werden einige relevante Theorien zur Komik vorgestellt, die die Aussage des Hauptteils meiner Arbeit unterstutzen sollen. Ein besonderes Augenmerk im theoretischen Teil gilt es auf die Figurenkomik zu legen, da diese besonders wichtig fur die spatere Analyse ist. Im dritten Kapitel werden Adam und Valerio anhand von ausgewahlten Textbeispielen miteinander verglichen. Dieser Vergleich ist in sprachliche und formelle Verfahren der Komik unterteilt, um die Gegenuberstellung strukturierter darstellen zu konnen. Im ersten Teil werden Sprach- und Dialogkomik, Wortspiele, sowie der Gebrauch von Intertexten und Sprichwortern analysiert. Im zweiten Teil beschaftige ich mich mit Verwechslungskomik, Situationskomik und abschliessend mit Typenkomik. Die beiden Figuren werden jeweils in den einzelnen Kategorien auf ihre komischen Merkmale analysiert und anschliessend bilanzierend gegenubergestel
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information