Ven a la isla tranquila vs. Ferien auf der Insel der Ruhe: Dimensionen kultureller Unterschiede zwischen Spanisch und Deutsch

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 68 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Universitat Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ven a la isla tranquila - Ferien auf der Insel der Ruhe: So lautet die jeweilige Uber-schrift in einer spanischen Tourismusbroschure und ihrer deutschen Uber-setzung. Liest man beide Texte unabhangig voneinander, so wird einem kaum etwas auffallen; beide Formulierungen konnen in einem spanischen bzw. deut-schen Werbetext pro-blemlos vor-kom-men und als vollig unauffallige Wortwahl beurteilt werden. Werden sie jedoch direkt nebeneinandergestellt, zeigt sich, dass es sich hier keineswegs eine direkte wortliche Ubersetzung handelt; die beiden Konstruk-tionen sind grundlegend ver-schieden. Trotz unterschiedlicher Form konnen beide Uberschriften inner-halb ihrer Texte zur intendierten Wirkung beitragen und fuhren damit eine ver-gleichbare Funktion aus. Wie konnen also diese formalen Unterschiede gerechtfertigt werden und in einen grosseren Kontext gebracht werden? Wahrend in der Ubersetzungs-wissenschaft lange Zeit der Vergleich von Original und seiner Ubersetzung in Hinsicht auf die formale Art der Entsprechung auf den unteren Ebenen des Sprachsystems (d.h. Wort-, Phrasen- und Satz-ebene) im Vordergrund standen, liegt das Augenmerk in den neueren Ansatzen vermehrt auf der Textebene und dem funktionalen Aspekt (vgl. Chesterman 2004: 94), und oft wird als Ziel einer gelungenen Ubersetzung nicht mehr eine formale Entsprechung einzelner Worter oder Phrasen gefordert, sondern eine Aquiva-lenz auf funktionaler Ebene. Mit dieser Verschiebung einhergehend gewinnen text-linguistische Uberlegungen fur die Ubersetzungs-wissenschaft an Bedeutung; vor allem das Konzept der Textsorten wird insofern wichtig, als jeder Text als Reprasentant einer bestimmten Textsorte gesehen werden muss und als solcher in seinem Kontext rezipiert wird. Diese Textsorten sind geschichtlich ge"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Kulturelle Unterschiede SpanischHDeutsch
14
Schlussbemerkung
24
Untersuchte Textteile des spanischen AT
27
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Adressaten affektive Komponente affektive Wirkung Ausdruck Ausgangskultur ausgangssprachlichen Ausprägungen Ausrichtung auf Inhalt beiden Texte Beispiel bestimmte beziehen Bezug Böttger/Probst 2001 Canarias covert translation descubrir deutsche ZT deutschen Text deutschen Übersetzung Dimensionen kultureller Unterschiede direkt angesprochen direkten Anrede discourse Distanz Diversión Einbeziehung der Adressaten emotiv geladene emotive encontrarás evaluative explizit faktische Informationen Formulierungen Fuerteventura genre Gleitschirm Göpferich 1999b House ideationalen Funktion ideationalen Funktionskomponente Implizitheit Indefinitpronomen indirekt individual textual function Insel der Ruhe interpersonale Ebene interpersonale Funktion interpersonale Komponente isla tranquila Islas jeweils Kanaren Katan Kategorien Kontext Konventionen kulturellen Filters Kulturen language LCC und HCC Lexik lexikalischen Elemente Martin-Martin 2005 natürlich Nebensatz Nominalphrase paisajes Perspektivenwechsel Pronomen register Relativsatz Rhema sabor sozialen sozialen Distanz Spanisch und Deutsch spanischen AT spanischen Original Sprachenpaar sprachliche Mittel stärkere interpersonale tendenziell tenor Textanalyse Textfunktion Textkorpora Textlinguistik Textsorte Tourismusbroschüre Übersetzungstyp Übersetzungswissenschaft unas unmarkierten unpersönliche Unterschiede zwischen Spanisch Untersuchte Textteile Verb Verbform Vergleich Wertung wiedergegeben wobei Zielkultur zielsprachlichen

Bibliographic information