Venture Capital in Deutschland: Eine historische und praktische Untersuchung des deutschen Beteiligungskapitalmarktes unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Business-Angel-Gemeinde

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 27, 2010 - Business & Economics - 76 pages
0 Reviews
Der Blick auf die aktuelle Situation zeigt, dass der deutsche Venture-Capital-Markt sowohl im weltweiten, als auch im europäischen Vergleich diametral zu der sonstigen wirtschaftlichen Bedeutung Deutschlands aufgestellt ist. Bereits die historische Entwicklung des deutschen Beteiligungskapitalmarktes zeigt, dass diese viele Barrieren und Hindernisse überwinden musste und somit im Vergleich zur Entstehung des amerikanischen Marktes zögerlich verlaufen ist. Aus der Entwicklung heraus resultieren große quantitative Unterschiede, die sich auch in der Zukunft nicht egalisieren werden. Gründe hierfür sind neben einer schlechten steuerrechtlichen Situation, die sich auch durch die Verabschiedung des Wagniskapitalbeteiligungsgesetzes nicht maßgeblich verbessert hat, große Differenzen in der Unternehmermentalität, welche sich besonders in geringerer Risikobereitschaft auf deutscher Seite zeigen. Die Finanzmarktkrise wird zwar die gut aufgestellten deutschen Business Angels nicht übermäßig treffen, doch auch sie sind vor den Folgen einer globalen Rezession nicht gefeit, da gewinnbringende Veräußerungen von Beteiligungen in einer Baisse sehr schwierig sind. Das Festhalten an alten Traditionen, wie dem Finanzierungsschwerpunkt im Bereich des Maschinenbaus, sorgt dafür, dass Trends und wichtige Branchen der Zukunft nicht ausreichend gefördert werden. Neben negativen Effekten sorgt die Krise für die Abkehr von kurzfristigem Gewinndenken und „Ausbeutung“ und führt hin zu langfristigen und nachhaltigen Investitionen, welche sich auch positiv auf das öffentliche Bild des Venture-Capital-Marktes in Deutschland und der deutschen Business-Angel-Gemeinde auswirken werden.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information