Verbesserung der Supply Chain Leistung auf Basis des SCOR-Modells: Am praktischen Beispiel der Liefertreue

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Hamburger Fern-Hochschule, Veranstaltung: Studienschwerpunkt Unternehmenslogistik, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund der Globalisierung und Vernetzung der Markte, der steigenden Komplexitat und Individualisierung der Kundenanforderungen auf wachsenden Kaufermarkten erscheint die erfolgreiche Differenzierung im Wettbewerb ausschliesslich uber Produkte, Qualitat und Preis nur noch eingeschrankt moglich: zusatzliche Dienst- und Serviceleistungen werden von den informierten Kaufern ebenso erwartet wie eine durchgangig hohe Qualitat der Logistikleistungen z. B. in Form kurzer Lieferzeiten, hoher Liefertreue und kundengerechter Lieferflexibilitat. Der Faktor Zeit wird neben Qualitat und Preis zu einem weiteren kritischen Erfolgsfaktor im Kampf um Markte und Marktanteile. Gleichzeitig zwingt ein anhaltender wettbewerbsinduzierter Kosten- und Preisdruck Unternehmen zur nachhaltigen Fokussierung auf Kernkompetenzen, die die wesentliche Wertschopfung der Unternehmen erbringen und in einzigartiger Weise Kundenwunsche erfullen. Das Primat der Kundenorientierung fuhrt tendenziell zu einer Verringerung der Fertigungstiefe und damit zu einer Auslagerung von Wertschopfungsprozessen an Zulieferer. Die weltweite Arbeitsteilung steigt weiter, wodurch strategische Lieferantenintegration uberlebenskritisch wird. In Folge dessen geraten nicht mehr nur Unternehmen, sondern ganze Supply Chains (Lieferketten) in den globalen Wettbewerb. Eine marktgerechte, effiziente und flexible Organisation der Kunden- und Lieferantenbeziehungen wird daher wettbewerbsentscheidend. Die unternehmensinterne Logistik muss zum unternehmensubergreifenden Supply Chain Management (SCM) ausgebaut werden. Bei der Gestaltung, Analyse und Optimierung ubergreifender Supply Chains konnen sog. Referenzmodelle wie das industrieweite, branchenneutrale SCOR (Supply Chain Opera
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abgrenzung der Themenstellung
4
Abbildungsverzeichnis
5
SupplyChain Operations ReferenceModel SCOR
8
Praktisches Beispiel
13
Fazit und Ausblick
20
Anlagenverzeichnis
23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Analyse Available-to-Promise Basis Best Practices Bolstorff Christopher 1998 Controlling correct Customer Commit Date Customer Requested Date D1 und D2 Darstellung nach SCOR Datenintegration Definition Deliver Delivery Performance Detaillierung Determine Delivery Date Documentation Accuracy eigene Darstellung eigenen Lagerbestände elektronische ERP-System von Dukorpus Geimer/Becker 2001 geplanten gesamte Supply Chain Geschäftsprozesse Grad der Übereinstimmung INCOTERMS Informations Informationsfluss Inputs Integration integrierten Logistik Ist-Analyse kanischen Kennzahlen Kennzahlen Metrics Kernprozesse Konfiguration der Supply konnte Kooperation Kundenwunschtermin Leistungsattribute Leistungskennzahlen Leistungsmessung Level Lieferantenzuverlässigkeit Lieferfähigkeit Lieferkette Lieferprozess D1 Liefertreue Lieferzusage gegenüber Messung Modells Monitoring on-time Optimierung Orders Delivered Outputs Partnern der Supply Perfect Order Fulfillment Performance to Customer Peter Drucker Piontek Planungsprozesse Poluha praktischen Beispiel Produkte Produktstammdaten Projekt Prozess-Referenzmodell Prozesse und Strukturen Prozesselemente Prozesskategorien Referenzmodelle SAP R/3 SCOR SCOR-Modells Source standardisierten Standardlieferzeiten Steuerung Supply Chain Controllings Supply Chain Management Supply-Chain Council tatsächlichen Auftragserfüllungstermin übergreifenden unseres Unternehmen unternehmensübergreifende unterschiedliche Verfügbarkeitsprüfung Wertschöpfungskette Wiederbeschaffungszeiten Wunschliefertermin des Kunden Wunschtermintreue Ziel

Bibliographic information