Verbreitung des Controlling in der Praxis

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 13, 2004 - Business & Economics - 21 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,3, Universität Kassel (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Grundprobleme des Controlling, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Als Beispiele für die verändernden Umfeldbedingungen seien hier kurz die immer länger werdenden Entwicklungszyklen in Verbindung mit gleichzeitig kürzer werdenden Produktlebenszyklen, neuen Wirtschaftsmodellen (E – Commerce und M – Commerce) und immer weitreichenderen Unternehmensgrenzen durch Outsourcing, Kooperationen und durch immer umfangreichere Netzwerke angeführt. Durch die Veränderung der Konsumgütermärkte von Verkäufer- zu Käufermärkten fand im Laufe der Zeit ein zunehmender Verdrängungswettbewerb zwischen den einzelnen Anbietern statt, der inzwischen auch als „Hypercompetition“ bezeichnet wird2. Alle diese Veränderungen, welche sich über einen langen Zeitraum erstrecken, führen dazu, dass auch das Controlling mit seinen Aufgaben und Zielen einen Wandel durchlebt hat. So teilt Zünd diese Entwicklung des Controlling in drei Phasen ein, die er bezeichnet als „Controller als Registrator“, „Controller als Navigator“ und „Controller als Innovator“3. Bei diesen Bezeichnungen wird deutlich, dass das Controlling eine immer größere Verantwortung und Bedeutung erlangt hat. Da es aber trotz alle dem noch keine einheitlich theoretisch fundierte Definition gibt, wie folgendes Zitat von Anthony belegt: „In practice, people with the title of controller have functions that are, at one extreme, little more than bookkeeping and, at the other extreme, de facto general management“, gilt das nächste Kapitel der Klärung des Begriffes Controlling und seiner Notwendigkeit4. Im dritten Kapitel soll der Begriff Industrie näher betrachtet werden. Anschließend folgt die historische Entwicklung des Controlling. Im Rahmen des Hauptteils dieser Arbeit soll das Controllingniveau industrieller Unternehmen aus der Praxis, in Abhängigkeit externer und interner Kontextfaktoren, wie z.B. Branchenabhängigkeit und wirtschaftlicher Situation veranschaulicht werden, sowie die Anforderungsentwicklungen des Controlling dargestellt werden. Abschließend folgen ein Fazit und ein Ausblick wie sich das Controlling weiterhin entwickeln könnte. Ziel dieser Arbeit ist es den Verbreitungsgrad von Controlling-Konzeptionen in der industriellen Praxis vorzustellen, sowie Verbesserungspotentiale aufzudecken. 2 Siehe Adelt/Ruf (2002), S. 646 3 Vgl. Link/Gerth/Voßbeck (2000), S. 11 4 Matschke (2001), S. 368; gewissermaßen Küpper (2001), S. 1
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
Aufgaben und Notwendigkeit des Controlling
i
Historische Entwicklung des Controlling aus der Industrie
ii
Controlling in der Praxis der Industrie
1
51 ControllingEffizienz
2
52 Anforderungsentwicklungen des Controlling
6
53 Defizite und Lösungsansätze
8
Fazit und Zukunftsaussichten
9

Common terms and phrases

5.1 Controlling-Effizienz 5.2 Anforderungsentwicklungen 5.2.1 Persönliche 5.2.2 Instrumentelle Anforderungen 5.3 Defizite Abfragedatum ähnlich Link 1996 AktG Anforderungsentwicklungen des Controlling Aufl Auswertung durch Datenbanken Begriffsklärung und Erscheinungsformen bestehen BSC Balanced Scorecard Cash Flow Return Cash Value Added CFROI Cash Flow Clusteranalyse Cont Controller-Anzeigen nach Branchen Controller-Kongress Controllerstellen Controlling Konzept Controlling-Praxis Controllingniveau Controllingstellen Controllingsysteme Controllingtypologische Zusammenhänge CVA Cash Value Defizite und Lösungsansätze Economic Value Added empirischen Untersuchung Entwicklung des Controlling Entwicklung heraus entstanden Ergebnis Erscheinungsformen der Industrie Fickert/Meyer 1996 Fischer/Fischer 2001 Führungseffizienz funktionalen GRIN Verlag Großunternehmen Hausarbeit Hochschule Mittweida Hochschule Niederrhein höheren Formalisierungs Horváth industriellen Entwicklung heraus innovativ-antizipative Institut für Krisenforschung institutional Kaufmännische Schulen Waldshut Kennzahlen Kontextfaktoren KonTraG Kostenrechnungspraxis Link/Gerth/Voßbeck 2000 Management Matschke Meyers Lexikonverlag Multivariate Statistik Notwendigkeit des Controlling Ossadnik Peemöller 2002 Praxis Return on Investment rolling Siehe Amshoff 1993 Siehe Weber 2002 soll sowie stetig Umfeldbedingungen Universität Bielefeld Verbreitung des Controlling Wandel der Controller-Aufgaben Weber/Schäffer 1998 Weber/Schäffer/Prenzler WWW.GRIN.com

Bibliographic information