Verbreitung von Aids und Malaria in Afrika

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 22, 2009 - Science - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Afrika zählt zu den ärmsten Ländern der Welt und wird gegenwärtig von zwei Krankheiten heimgesucht, die eine Vielzahl an Todesopfern fordern. Aids und Malaria stellen in vielerlei Hinsicht eine steigende Herausforderung an den Kontinent dar, die ohne Hilfe von außen kaum zu bewältigen ist. Obwohl sich sowohl Aids, als auch Malaria, in Bezug auf Alter, Übertragungsweise und Krankheitsverlauf sehr unterscheiden, erreichen sie im selben Gebiet, dem subsaharischen Afrika, die weltweit größten Ausmaße. Während die meisten Todesfälle in Afrika Malaria zugeschrieben werden können, steht das Land gleichzeitig an der globalen Spitze der Rate an Neuinfektionen mit HIV. Um die Verbreitung dieser Erkrankungen erfassen zu können, ist die Kenntnis zweier Grundvoraussetzungen unerlässlich: die Eigenschaften von HIV/Aids und Malaria an sich und die Faktoren, die für die Verbreitung von Bedeutung sind. Im Folgenden werde ich den Fragen nachgehen, wie die Verbreitung vor sich ging bzw. noch immer geht und welche Faktoren dazu beitragen. Des Weiteren werde ich einige Maßnahmen vorstellen, die heute zur Eindämmung der Krankheiten angewendet werden und kurz auf deren Effektivität eingehen. Eine so massive Verbreitung bleibt natürlich nicht ohne Folgen auf die Bevölkerungsentwicklung und stellt im gleichen Zug eine große Belastung für Wirtschaft und Sozialsysteme dar. Zuerst wird auf HIV/Aids eingegangen, da diese Krankheit in den Medien mehr Beachtung zu Teil wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information