Verdeckte Einlagen

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 16, 2003 - Business & Economics - 19 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität Paderborn (FB Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Zunächst soll die Grundlage verdeckter Einlagen - das Trennungsprinzip - skizziert werden. Um das Rechtsinstitut der verdeckten Einlage erklären zu können, ist es notwenidig, die offene Einlage darzustellen. Bevor nun endgültig auf die verdeckte Einlage eingegangen wird, soll eine Begriffsabgrenzung zwischen offener und verdeckter Einlage vorgenommen werden. Letztlich wird dann die verdeckte Einlage, ihre Voraussetzungen sowie die Rechtsfolgen in Verbindung mit Beispielen erläutert [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
1
IV
2
V
3
VI
4
VII
6
VIII
11
IX
12
X
15

Common terms and phrases

1.2 DAS TRENNUNGSPRINZIP 2.2 GEGENSTAND 2.3 BEWERTUNG 2.4 BEGRIFFSABGRENZUNG 3.3 VORAUSSETZUNGEN 3.3.2 Einlagefähige Vermögensvorteile 3.4 RECHTSFOLGEN 36a Absatz Absatz 1 EStG Absatz 1 Satz Aktivpostens Anschaffungskosten Auffassung des Bundesfinanzhof aufgrund Auflage BEGRIFFSABGRENZUNG ZWISCHEN OFFENEN Beispiel Betriebsvermögen Claudia Krengel DEFINITION UND GEGENSTAND EINFÜHRUNG 1.1 VORGEHENSWEISE einlagefähigen Vermögensvorteil zuwendet EINLAGEN 2.1 DEFINITION EINLAGEN 3.1 DEFINITION einlegenden Gesellschafter Einzelunternehmen erhöhen Forderung Gegenstand einer Einlage Gesellschaftsrecht Gewinnkorrektur Handels immaterielle Wirtschaftsgüter Kapitalgesellschaft einen einlagefähigen Körperschaftsteuer Kronenberg KStG liegt eine verdeckte Minderung eines Passivposten nahestehende Person nahestehender Dritter OFFENE EINLAGEN 2.1 offenen und verdeckten ordentlichen Kaufmanns passiviert Person der Kapitalgesellschaft Personengesellschaften Preis RECHTSFOLGEN 3.4.1 Rechtsprechung Sacheinlage Satz 1 KStR Satz 5 EStG schuldrechtliche Vertragsbeziehungen Somit sowohl um natürliche Stammkapital Steuerlich Steuerrecht Teilwert Überlassung Unentgeltlich eingeräumte Nutzungsrechte UNMITTELBARE ZUWENDUNG unserer Meinung unterscheiden Ursache im Gesellschaftsverhältnis ursprünglich vereinbarte Pachtzins veranlasste Vermögensmehrungen verdeckte Einlage liegt VERDECKTE EINLAGEN 3.1 verdeckte Kapitaleinlage verdeckten Gewinnausschüttung Vereinbarung verzichtet Wirtschaftsjahr Zeitpunkt der Zuführung

Bibliographic information