Vereinsfinanzierung und Besteuerung

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 12, 2005 - Business & Economics - 14 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Technische Hochschule Wildau, ehem. Technische Fachhochschule Wildau, Veranstaltung: Finanzmanagement, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Vereine und Finanzen“ - ein zunächst sehr trockenes Thema für die meisten Vereinsverant-wortlichen dennoch muss sich jeder Verein und damit verbunden sein Vorstand zwangsläufig damit auseinandersetzen. Denn ohne eine solide Finanzierung kann der Vereinszweck dau-erhaft nicht verfolgt werden, sodass im schlimmsten Fall die Zahlungsunfähigkeit drohen kann. Wie in jedem anderen Wirtschaftsbetrieb gilt auch hier das Prinzip: Optimierung der Einnahmen sowie Reduzierung der Ausgaben. Angesichts knapper Kassen der öffentlichen Haushalte sowie der aktuellen wirtschaftlichen Situation vieler Unternehmen hat dieses Thema in den letzten Jahren an Brisanz gewonnen. Es wird zunehmend schwieriger Spen-den, Sponsoring oder Zuschüsse für einen Verein zu akquirieren, um die Einnahmenseite zu verbessern. Die Vereinsausgaben hingegen halten sich seit jeher durch die ehrenamtliche Arbeit ihrer Mitglieder im Rahmen, trotzdem ist es auch hier erforderlich, sich mit den gesetzlichen Rege-lungen über verschiedene Vereinstätigkeiten (z. B. Führen einer Vereinsgaststätte) vertraut zu machen, um eventuelle steuerliche Nachteile frühzeitig zu vermeiden. Zweck dieser Arbeit soll es sein, dem Leser einen grundlegenden Überblick über die wich-tigsten gesetzlichen Bestimmungen im Rahmen der Vereinsfinanzierung und -besteuerung zu verschaffen. Unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte wie z. B. die Frage nach der Gemeinnützigkeit, die möglichen Einnahmequellen sowie die Steuerpflichten eines Vereins wird versucht, den Herausforderungen, die sich jedem Verein stellen, Rechnung zu tragen. Aufgrund der Komplexität des Themas und der verschiedenen Vereinstypen (Sportverein, Wanderverein oder Jugendverein) kann dementsprechend nur ein allgemeingültiger Aus-schnitt dargestellt werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

10b Abs 4.1 Ideeller Bereich 4.2 Vermögensverwaltung 4.3 Zweckbetrieb 4.4 Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb 5.1 Mitgliedsbeiträge 5.2 Spenden 5.3 Fördermittel 6.1 Voraussetzungen 6.2 Körperschafts Anerkennung der Gemeinnützigkeit Aufbewahrungsfrist Aufzeichnungspflichten ausschließlich und unmittelbar Besteuerung eigenwirtschaftliche Zwecke Einkünfte Einnahmequellen EStG Europäische Union Finanzamt Finanzquellen Förderebenen Fördermittel der öffentlichen Förderung Freibetrag in Höhe Freigrenze von 30.678 Freistellungsbescheid gehören z.B. gemein gemeinnützige Ziel Gemeinnützigkeit Vereine Gewerbesteuer Gewerbesteuerpflicht GewStG Heigl Jahr 01 Jahresabschluss jedem Verein jeweiligen Kirchliche Zwecke Kommunen Städte Körperschaft verfolgt KStG Lienig meinnützig Mildtätige Zwecke Mitgliedsbeiträge sowie müssen Norbert nützigen O./Luger öffentlichen Hände R./Lienig Rahmen Regelungen der Abgabenordnung Satzung satzungsmäßigen Zwecke Satzungszweck selbstlos zu fördern Sponsoring steuerbegünstigte Zwecke steuerlichen Steuerpflichten Tätigkeit darauf gerichtet Tätigkeit des Vereins Tätigkeitsbereiche eines Vereins Überblick UStG Verein darf Vereine und Finanzen Vereine unterliegen Vereinsauflösung Vereinsfinanzierung Vereinsgaststätte Vereinsumfeld Vereinsvermögen versteuernde Einkommen Vielfaches wichtiger Voraussetzungen der Steuervergünstigung Vorläufige Bescheinigung Wadsack Wege der Mittelbeschaffung Wichtige Steuergesetze Zuschauerbe Zuschüsse Zweck des Vereins

Bibliographic information