Verfasserlexikon: Deutscher Humanismus 1480-1520

Front Cover
de Gruyter, 2005 - Literary Criticism - 1338 pages
0 Reviews
Das zweibandige Referenzwerk schliet unmittelbar an das renommierte Verfasserlexikon zur deutschen Literatur des Mittelalters an und dokumentiert und erschliet mit der bereits im Vorgangerwerk bewahrten Systematik bio-bibliographischer Artikel die lateinische Literatur und Wissenschaft im deutschsprachigen Raum zwischen 1480 und 1520. Das neue Lexikon umfasst somit die Glanzzeit des deutschen Humanismus. Die Artikel bieten umfassende, z. T. erstmals aus bislang nicht edierten Quellen erschlossene Informationen zur Biographie von ca. 170 reprasentativen Autoren, zu ihren Werken und deren Quellen und Uberlieferung, zu literarhistorischen und interpretatorischen Problemen sowie zur Rezeptionsgeschichte. Ein umfassendes Literaturverzeichnis am Ende eines jeden Artikels erschliet die gesamte relevante Forschung zum jeweiligen Autor. Zu den aufgenommenen Autoren gehoren u. a. so bedeutende Humanisten wie Heinrich Bebel, Sebastian Brant, Konrad Celtis, Johannes Cochlaeus, Eobanus Hessus, Ulrich von Hutten, Thomas Murner, Agrippa von Nettesheim, Willibald Pirckheimer, Johannes Reuchlin, Johannes Trithemius und Jakob Wimpfeling. Durch Verweise und differenzierte Register (zu Personen, Institutionen und Sachen) wird das weit gespannte humanistische Netz der Epoche eindrucksvoll sichtbar. Damit liegt ein wertvolles Referenzwerk zum deutschen Hochhumanismus vor, das der kunftigen literaturwissenschaftlichen und -historischen Forschung den Weg weisen wird und bislang nur schwer zugangliche Informationen und Texte erstmals nach wissenschaftlichen Prinzipien bundelt und prasentiert. Eine wichtige Phase der deutschen Literaturgeschichte, die vielfach noch terra incognita ist, wird durch das Verfasserlexikon zum deutschen Humanismus nun fundiert erschlossen. Die Bande umfassen jeweils vier Lieferungen. Jedes Jahr werden ein bis zwei Lieferungen erscheinen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
57
Section 2
107
Section 3
118
Section 4
140
Section 5
168
Section 6
iii
Section 7
iv
Section 8
v
Section 9
ix
Copyright

Other editions - View all

Bibliographic information