Verfassungsrechtliche Grundlagen der Gemeindeverwaltung in Chile: auch ein Beitrag zur Dezentralisierung und Dekonzentration

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Law - 192 pages
Kommunale Selbstverwaltung und Dezentralisierung sind zwei Kernelemente eines modernen Staates, die von der Verfassung gewährleistet werden sollen. Es ist jedoch für viele Einheitsstaaten schwierig, einen Weg für ihre Durchsetzung zu finden, weil beide Kernelemente die Zentralisierung der Macht bekämpfen. Der Autor untersucht die verfassungsrechtlichen Grundlagen der Kommunalorganisation Chiles, um zu zeigen, wie die kommunale Selbstverwaltung und die Dezentralisierung in diesem Land funktionieren. Geprüft werden die Rolle der Gemeindeverwaltungen in der Staatsorganisation, das Wesen der Garantie der kommunalen Selbst­ver­wal­tung und die Durchsetzbarkeit der Verfassung.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Geschichtliche Entwicklung der Gemeindeverwaltung
9
Historische Entwicklung der Gemeindeverwaltung in der Republik Chile
41
X
49
Gemeindeverwaltung in der Verfassung von 1833
50
Gemeindeverwaltung in der Verfassung von 1925
57
Gemeindeverwaltung in den Jahren der Militärregierung
63
E Verfassungsrechtliche Grundlagen der Gemeindeverwaltung in der Verfassung Chiles
81
Staatsorganisation der Republik Chile
91
Konzept und Regelung der Gemeindeverwaltung nach Art 118 der Verfassung
110
Kommunale Selbstverwaltung
125
Politische Struktur der Gemeindeverwaltung nach Art 119 der Verfassung
137
Verwaltungsorganisation auf kommunaler Ebene
152
G Schlussbetrachtung und Ausblick
179
Copyright

Common terms and phrases

Angelegenheiten der örtlichen aufgrund Band Befugnisse der Gemeindeverwaltungen Behörden bestimmt Beteiligung Bevölkerung Bürger Bürgerentscheid Bürgermeister chilenischen chilenischen Verfassung Constitucional de Chile criollos Dekonzentration Demokratie Derecho Constitucional Derecho Municipal Deutschland deverwaltungen Dezentralisierung eigenen Einheitsstaat Entscheidungen Entwicklung erlassen Ernennung ersten finanziellen Finanzierung Gebiet Gemeinde Gemeindegesetz Gemeinderat Gemeinderatsmitglieder Gemeindever Gemeinschaftsorganisationen Gesetz Gesetzesdekret Gesetzgeber gewährleisten Gouverneur großen Grund Gründung Historia Constitucional innerhalb Institutionen Intendanten Interessen Jahre Jurídica Kastilien kommunale Selbstverwaltung kommunaler Ebene Kommunalrecht Kommunalverwaltung Kommunalwahlen Kommunen König konnte Kontrolle Koordination Körperschaft Landes lokalen Mitglieder Monarchen Municipalidad Municipio muss nationalen neue öffentlichen Rechts Organe Organisation örtlichen Gemeinschaft Pedro de Valdivia politische und administrative Präsidenten der Republik Provinzen Ratsmitglieder Reform Regierung Regimen Municipal regionalen Regionen Ressourcen rung Santiago de Chile Schaffung sollte Spanien Staates staatlichen Staatsverwaltung Städte Subsidiaritätsprinzip tung Verfassung von 1833 Verfassung von 1925 Verfassunggeber Verfassungsgericht Verfassungsorgangesetz verfassungsrechtliche Verfassungsreform Vertreter viele Viesca Vorsitz Wahl waltung wesentliche wichtige wirtschaftlichen Zentralregierung Ziel zuständig

About the author (2010)

Marcelo Antonio Villagrán Abarzúa wurde 1979 in Temuco (Chile) geboren. Er studierte von 1997 bis 2001 Rechtswissenschaften an der Pontificia Universidad Católica de Chile und absolvierte von 2006 bis 2007 ein LL.M.-Studium an der Universität Marburg. Der Autor ist seit 2005 Privatdozent der Universidad Autónoma de Chile und seit 2009 Mitarbeiter am Institut für Völker- und Europarecht des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Universität Marburg.

Bibliographic information