Vergabe von und Handel mit Emissionshandelszertifikaten

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg (Professur fur Offentliches Recht, insbes. Offentliches Wirtschafts- und Umweltrecht), Sprache: Deutsch, Abstract: "Seit Beginn der Industrialisierung nahm die Treibhausgaskonzentration in der Erdatmosphare zu. Die erhohte Treibhausgaskonzentration in der Erdatmosphare verstarkt dabei den naturlichen Treibhauseffekt und fuhrt zu klimatischen Veranderungen." Die damit verbundene globale Erderwarmung ist in das Bewusstsein der Menschen und Politiker geruckt. Sie wird nahezu tagtaglich diskutiert, vor allem zur Suche nach Losungsvorschlagen. Klimaveranderungen sind eindeutig zu beobachten. So ist die Durchschnittstemperatur in den letzten 100 Jahren weltweit um 0,6C gestiegen, allein in Europa um 1,2C. In den Jahren von 1990-2100 soll der Anstieg zwischen 1,4C und 5,8C betragen. Folglich steht auch die Umweltpolitik vermehrt im Fokus der Offentlichkeit, um verheerende Folgen fur die Umwelt zu verhindern. Untersuchungen im zweiten Lagebericht des Zwischenstaatlichen Ausschuss uber Klimaande-rungen (IPCC) ergaben, dass die bis Mitte der 90er Jahre ergriffenen politischen Manahmen bis zu diesem Zeitpunkt zu keinen wesentlichen Verbesserungen fuhrten. Hauptverantwortlich fur die Treibhausgasemissionen in Europa ist der Energieverbrauch. Allein die Emissionen aus der Industrie tragen zu ca. 20% des Gesamtausstoes an Treibhausgasen in Europa bei.Um diese Emissionen einzudammen und ein weiteres Ansteigen der Temperaturen nachhaltig zu verhindern, musste ein wirksames politisches Instrumentarium gefunden werden. Gegenstand dieser Arbeit soll es sein, das europaische Emissionshandelssystem als umweltpolitisches Instrumentarium darzustellen. Gerade vor dem Hintergrund des aktuellen Bezuges und den ersten Erfahrungen aus der Handelsperiode 2005-2008, stellt sich di
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abs.1 EH-RL Änderung der Richtlinie Anhang Anlage-B Staaten Anlagenbetreiber Artikel 16 Abs.3 August Banking Basisperiode bestehende Anlagen Betreiber BImSchG Bundesministerium für Umwelt Bundesrepublik Deutschland 2005-2007 Bundesrepublik Deutschland 2008-2012 Bundestag 15 Clean Development Mechanism CO2-Emissionen deutsche Recht Deutscher Bundestag 25 dritte Lagebericht Elspas Elspass-Salje-Stewing 2006 Emis Emissionshandel Emissionshandelsrichtlinie Emissionsminderung Emissionsniveau Emissionsreduktionseinheiten Emissionszertifikate Energie und Industrie Erfüllungsfaktor ersten Handelsperiode ERUs EU-Richtlinie EU-RL Europäische Umweltagentur Europäischen Union festgelegten Fünfjahreszeitraum gemäß Art gemeinsame Projekte geschaffen Gesetz grandfathering Handel mit Emissionshandelszertifikaten Handelszeitraum Höhe Jahr jeweiligen JI-Projekte Joint Implementation Klimaschutz Klimaschutzpolitik Klimaschutzziele Kohlendioxid Kommission kostenlose Zuteilung Kyoto zum Rahmenübereinkommen Kyoto-Protokoll Makroplan Mitgliedstaaten NAPs nationalen Zuteilungsplan Nationaler Allokationsplan Nationen über Klimaänderungen Naturschutz und Reaktorsicherheit Oktober Phase Praxishandbuch Protokoll von Kyoto Rahmenübereinkommen der Vereinten Rat der Europäischen Reduktionsziel Regelungen Sanktion schädlichen Umwelteinwirkungen Schwefelhexafluorid Sektoren Energie Sonderregelungen Stewing Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz Treibhausgase Umsetzung Vereinten Nationen weitere Reduktion Zeitraum Zertifikate Ziele zuständige Behörde Zuteilungsperiode 2005

Bibliographic information