Vergleich der Darstellung des „Wunderbaren“ in Johann Hartliebs „Alexanderroman“ und Gottfried von Straßburgs „Tristan“

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,3, Freie Universitat Berlin (Institut fur Deutsche und Niederlandische Philologie), Veranstaltung: Diskurse des Wunderbaren, Sprache: Deutsch, Abstract: Was beschreiben wir mit dem Begriff des Wunderbaren? Heute ist das Wort in vielen Zusammenhangen zu einer Floskel verkommen, die oft nur beilaufig hingeworfen, ja sogar ironisch verwendet wird, aber dennoch meist positiv konnotiert ist. Aber wie ver-halt sich das in Texten aus Mittelalter und Fruher Neuzeit? Welcher Begriff des Wun-derbaren kommt hier zum Tragen? Wie werden wunderbare Ereignisse in der Literatur dargestellt? Ist der Begriff positiv oder negativ belegt - oder ist vielleicht sogar beides moglich? Um diese Fragen beantworten zu konnen, untersuche ich die Darstellung des Wunderba-ren exemplarisch an zwei Texten: Gottfried von Strassburgs Tristan" (um 1210) und Johann Hartliebs Alexanderroman" (um 1450). Obwohl die Texte in Bezug auf Zeit und Ort nicht ubereinstimmen -Cornwall und der Orient liegen zugegebenermassen nicht direkt nebeneinander, und abgesehen davon entstand der Alexanderroman immerhin uber 200 Jahre nach dem Tristan"- halte ich einen Vergleich fur moglich, da die Thematik sich nicht unahnlich ist und in beiden Texten ein wahrlich aussergewohnlicher Held im Vordergrund steht. Ob es auch ein wunderbarer Held ist, ist ebenfalls eine der Untersuchungsfragen dieser Arbeit. Im Hauptteil beschaftige ich mich zunachst kurz mit einer Definition des Wunderbaren, um vorab zu klaren, welche Dimensionen dieser vielschichtige Begriff beinhaltet. Da-nach untersuche ich fur beide Texte die Darstellung wunderbarer Orte und Wesen, reli-gioser Wunder und Alexanders und Tristans selbst. Im Schlussteil fasse ich meine Er-gebnisse zusammen und versuche, Antworten auf die eingangs gestellten Fragen zu ge-ben. Um allgemein gultige Aussagen uber die Sichtweise auf das Wunderbare im Mitte-lalter und der fr"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information