Vergleich der Schul- und Hochschulsysteme der Bundesrepublik Deutschland und England/Wales unter besonderer Berücksichtigung der Bildungsfinanzierung

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 114 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Padagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg (Professur fur Erziehungswissenschaft unter besonderer Berucksichtigung der Bildungspolitik), 72 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ebenso wie andere offentliche Bereiche, ist auch das deutsche Bildungswesen von der zunehmenden Konsolidierung der offentlichen Haushalte betroffen. Die wachsenden Anforderungen leiten sich aus den Diskussionen uber das schlechte Abschneiden deutscher Schuler bei internationalen Schulleistungsuntersuchungen und der sich anschliessenden Kritik an der Effizienz und Qualitat des deutschen Bildungswesens ab. Zudem besteht weithin Einigkeit uber die herausragende Bedeutng von Bildung und Ausbildung beim Umstieg von der rohstoffbasierten Produktions- in die Wissens- und Dienstleistungsgesellschaft. Klar ist auch, dass sich die Bildungsphase nicht mehr ausschlisselich auf die Jugendjahre beschranken kann, sondern vielmehr durch einen Prozess des lebenslangen Lernens und Fortbildens uberlagert wird. All dies erfordert Investitionen, die sowohl den offentlichen als auch privaten Haushalten entstammen konnen. In beiden Bereichen wird jedoch seit langem uber notorische Finanzknappheit geklagt, welche mittelfristig zunehmen wird. Es sind also Abwagungen und die Verlagerung von Praferenzen notwendig, um den gestiegenen Finanzierungsbedarf im Bildungswesen gerecht zu werden. Der Blick auf die internationale Bildungsberichterstattung offenbart fur die Finanzierung des deutschen Bildungssystems vordergrundig ein eher unterdurchschnittliches Niveau. Bei den Gesamtausgaben fur Bildung im Verhaltnis zum Bruttoinlandsprodukt rangiert Deutschland allenfalls im unteren Drittel. Liegen hier bereits Ursachen fur das ebenfalls schlechte Abschneiden beim internationalen Vergleich der Schulerleistungen? Der empirische Nachweis steht bisher aus. Um herauszufinden, ob d"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

a.a.O. Tabelle Abschlüsse allgemein bildende Anteil der öffentlichen aufgrund Aufwendungen Ausgaben für Bildungseinrichtungen beider Länder beispielsweise Bereich besonders Bildungsausgaben Bildungsbereich Bildungsfinanzierung Bildungsfinanzierung in Deutschland bildungsökonomischen Bildungspolitik Bildungssysteme in Europa Bildungswesen Bologna-Prozesses britischen Bruttoinlandsprodukt Bundesländer Bundesrepublik Deutschland Clive Cortina David/Hopes Detlef deutlich deutsche Bildungssystem deutsche Bildungswesen Deutschland und Großbritannien Döbert dualen Berufsausbildung effizientes Einrichtungen Elementarbereich England entsprechend Entwicklungen im Überblick Erziehungswissenschaft Finanzierung Forschung Gesamtschulen Glowka Großbritannien Hellawell Helmut-Schmidt-Universität Higher Education Hochschulbereich Hochschulen Hochschulwesens hohen Humankapitaltheorie Indikatoren internationalen Vergleich ISCED Jahre jeweiligen Kazemzadeh Kinder Lehrkräfte Lissabon-Strategie lokalen Erziehungsbehörden Management of Schools Mittel nationalen Nordirland OECD OECD-Indikatoren öffentlichen Ausgaben öffentlichen Gesamtausgaben öffentlichen Haushalte öffentlichen und privaten Organisation pädagogischen Phillips Primarbereich privaten Ausgaben Rahmen Rahmenbedingungen Rechnungsperiode Reinhold Rowohlt Taschenbuch Verlag Schulen Schüler/Student Sekundarbereich sowie sowohl sozialen staatliche Stand stark Statistik Student Studiengebühren Studierenden System Tertiärbereich TIMSS überarb UNESCO Universitäten Unterschiede Vereinigte Königreich Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt Weiterbildung wichtige Wirtschaft

Bibliographic information