Vergleichsarbeiten als Instrument externer Evaluation - Ein Baustein zur Qualitätsentwicklung der Grundschule?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 140 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Padagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,0, Leuphana Universitat Luneburg (Padagogik), 200 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Bundesrepublik Deutschland ist die Frage nach der Leistungsfahigkeit von Schulerinnen und Schulern seit Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts zunehmend Gegenstand der offentlichen bildungspolitischen Debatte geworden. Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat die Qualitatssicherung von Schule mit ihrem so genannten Konstanzer Beschluss" vom Oktober 1997 (KMK, 280. Plenarsitzung, 1997), der eine regelmassige Beteiligung Deutschlands an internationalen und nationalen Vergleichsuntersuchungen vorsieht, zu einer wichtigen Aufgabe der Bildungspolitik gemacht. Gleichzeitig betonte die KMK, dass eine wesentliche Voraussetzung fur die Qualitatsentwicklung der Wettbewerb zwischen den Bundeslandern sei. Regelmassig und systematisch angelegte Schulleistungsuntersuchungen sollen Starken und Schwachen des Bildungswesens erfassen und Hinweise fur gezielte Massnahmen zur Qualitatsverbesserung geben. Zusammen mit der Gesamtstrategie der KMK zum Bildungsmonitoring soll die Qualitat des deutschen Bildungswesens langfristig gesichert werden (KMK, 2006, S. 1). Dazu gehoren auch die zunehmende Autoritat der Einzel-schule und die damit einhergehende Forderung nach mehr Rechenschaftspflicht der Schulen uber ihre Arbeit gegenuber der Offentlichkeit, wobei die externe Evaluation - auch in Form externer Schulleistungsmessungen - an Bedeutung zunehmen wird, da die Mehrzahl der Schulklassen in Deutschland ... bei Kompetenz- oder Leistungsanalysen kaum uber zuverlassige Vergleichsdaten zur Beurteilung der eigenen Arbeit" (Weinert, 2001a, S. 30f) verfugt: Kein Zweifel: Leistungsmessungen in Schulen wer-den kunftig eine grossere Rolle als bisher spielen. Ihren Ergebnissen kommt fur die Fundierung und Uberprufung bildungspolitischer Entscheidungen wie fur die Qualitatsent
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

anhand Anteil der Schüler Arbeitskreis Grundschule e.V. Aufgaben Auswertung Bartnitzky beispielsweise Bereich Bezug Bezugsnorm Bildungspolitik Bildungsstandards Bremerich-Vos Brügelmann Bundesländern Daher diagnostischen Kompetenz dominanter Sprache Durchführung Einzelschule Ende Klasse Entwicklung Ergebnisse externe Evaluation Fähigkeitsniveaus Familien der Unterschicht gleichsarbeiten Groß Ophoff Grundschulverband Hany Helmke & Hosenfeld Holtappels Hovestadt Hrsg IGLU individuellen Jahrgangsstufe jeweiligen Kempfert & Rolff KESS Kinder Klassenarbeiten Klieme Kompetenzbereichen Kompetenzmodelle Kompetenzstufen Kontextgruppe Konzept Kultusministerkonferenz Länder Lehrer Lehrkräfte Leistungen Leistungsbeurteilung Leistungsbewertung Leistungsmessung Lernstandserhebungen LfS/QA Lukesch Maßnahmen Mathematik möglich Nordrhein-Westfalen Orientierungsarbeiten pädagogischen Peek & Dobbelstein PISA probabilistische Testtheorie Projekt Qualität Qualitätsentwicklung Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Rahmen Referat 21 Reliabilität Rheinland-Pfalz Rückmeldung Scherthan & Wagner Schrader Schulentwicklung Schüler aus Familien Schüler mit Deutsch Schülerinnen und Schüler Schülerleistungen Schuljahr Schulleistungstests Seelze seien siehe Kapitel sodass sollen sowie sozialen Brennpunkt sozialen Brennpunkt gelegen Sozialhilfe Sozialhilfe beziehen Stähling Standards Stryck Tests TIMSS Überprüfung Universität Koblenz-Landau Unterricht Unterrichtsentwicklung unterschiedlichen Validität Verbesserung Vergleich Vergleichsarbeiten Ziegenspeck Ziel Zudem Zusammenhang

Popular passages

Page 13 - Maßnahmen zur konsequenten Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität von Unterricht und Schule auf der Grundlage verbindlicher Standards sowie einer ergebnisorientierten Evaluation...
Page 13 - Evaluation, 6.) Maßnahmen zur Verbesserung der Professionalität der Lehrertätigkeit, insbesondere im Hinblick auf diagnostische und methodische Kompetenz als Bestandteil systematischer Schulentwicklung...
Page 108 - ... Weinheim: 30-60. Fend, H. (2001): Entwicklungspsychologie des Jugendalters. Ein Lehrbuch für pädagogische und psychologische Berufe. 2. Auflage. Opladen. Fuchs-Heinritz, W.; Krüger, H.-H. (Hrsg.)(1991): Feste Fahrpläne durch die Jugendphase? Jugendbiographien heute. Opladen. von der Groeben, A. (2005): Aus Falschem folgt Falsches. Wie Standards zum pädagogischen Bumerang werden können. In: Becker, G.; Bremerich-Vos, A.; Demmer, M.; Maag Merki, K.; Priebe, B.; Schwippert, K.; Stäudel, L.;...
Page 16 - Die Bildungsstandards legen fest, welche Kompetenzen die Kinder oder Jugendlichen bis zu einer bestimmten Jahrgangsstufe mindestens erworben haben sollen. Die Kompetenzen werden so konkret beschrieben, dass sie in Aufgabenstellungen umgesetzt und prinzipiell mit Hilfe von Testverfahren erfasst werden können.
Page 16 - Bildungsstandards benennen präzise, verständlich und fokussiert die wesentlichen Ziele der pädagogischen Arbeit, ausgedrückt als erwünschte Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler. Damit konkretisieren sie den Bildungsauftrag, den Schulen zu erfüllen habe ... Bildungsstandards greifen allgemeine Bildungsziele auf.
Page 119 - Orth, G. (2005): Eine Chance für die Qualität schulischer Arbeit - Standards und zentrale Leistungsüberprüfungen. In Becker, G., Bremerich-Vos, A., Demmer, M., Maag Merki, K., Priebe, B., Schwippert, K., Stäudel, L.
Page 124 - Vergleichende Leistungsmessung in Schulen - eine umstrittene Selbstverständlichkeit. In Weinert, FE (Hrsg.): Leistungsmessungen in Schulen.
Page 31 - Um sie (die Beurteilung von Schülern) nachhaltig zu verbessern, ist eine kontinuierliche Absicherung und Unterstützung der informellen Diagnoseleistungen des Lehrers nötig" (SCHRADER &HELMKE 2001: 57). auszugestalten und zu profilieren22. Mit der späteren Einführung von Kerncurricula anstelle der heutigen Lehrpläne sind weit reichende Veränderungen der Schulen vorgesehen: Die Schulen sollen auf der Grundlage von Kompetenzmodellen und der Kerncurricula selbst festlegen...
Page 122 - RS (Hrsg.): Das Projekt MARKUS. Mathematik-Gesamterhebung Rheinland-Pfalz: Kompetenzen, Unterrichtsmerkmale, Schulkontext. Landau: Verlag Empirische Pädagogik, S. 71-153. Küspert, P./Schneider, W. (1998): Würzburger Leise Leseprobe (WLLP). Göttingen: Hogrefe. Lehmann R./Nikolova, R. (2005): ELEMENT - Erhebung zum Lese- und Mathematikverständnis Entwicklungen in den Jahrgangsstufen 4 bis 6 in Berlin.

Bibliographic information