Verhaltensauffälligkeiten bei Jugendlichen aus migrierten Familien

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 17, 2005 - Education - 10 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: Sehr gut, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Psychologie), Veranstaltung: Seminar Verhaltensauffälligkeiten, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mittlerweile leben Migrant/inn/en aus klassischen Anwerbeländern wie Türkei, Spanien, Italien, Griechenland und dem ehemaligen Jugoslawien in 2. und 3. Generation in Deutschland. Im Allgemeinen sind sie sozioökonomisch benachteiligt und leben zwischen zwei Kulturen. Deshalb werden in der Migrationsforschung für Jugendliche aus 2. und 3. Generation viele spezifische Herausforderungen und Belastungen thematisiert, die zu Verhaltensstörungen führen. Diese sind gehäuft Konzentrationsschwäche, Umtriebigkeit, Sprachverweigerung, Außenseiterverhalten, Aggressivität, Lernstörung und Leistungsverweigerung jeder Art. Untersuchungen zu unterschiedlichen Prävalenzraten von Verhaltensstörungen und den damit einhergehenden psychosozialen Belastungsfaktoren werden anhand epidemiologischer Quer- und Längsschnittstudien angestellt. Es gibt zwei Fragen: o Unterscheidet sich Prävalenzrate an Verhaltensauffälligkeiten bei Jugendlichen aus migrierten Familien von denen deutscher Jugendlicher der gleichen Altersklasse und mit dem gleichen Bildungsstand? o Sind die vorhandenen Belastungen der Jugendlichen aus migrierten Familien aufgrund sozioökonomischer und kultureller Unterschiede als Belastungsfaktoren einzuordnen, d.h. kann für die Belastungen ein Zusammenhang mit Verhaltensauffälligkeiten bei den Jugendlichen gefunden werden?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abtasten und Ausprobieren Akkulturation Anfangsmerkmale anhand des Gesamtauffälligkeitswertes Arbeit mit jugendlichen Arbeitspunkte Arbeitsweise Argentinierin Assimilation aufgrund Autonomie erfahren Belastungen Camila Chronische Belastungsfaktoren deutschen Jugendlichen Deutschland eigene kulturelle Identität Elt.teil Empowerment Entwicklungskontinuität erkennen und Autonomie Evaluation des Programms Experimentieren und Üben Explorieren familiären Fragebogen zu psychosozialen Generalisierung und Präsentation Gruppendynamik Handlungsmöglichkeiten Herkunftskultur Identitätsentwicklung Ingredienzien von Vitamin Integration Intrafamiliär Jugendlichen aus migrierten jugendlichen Migranten Jugoslawien Kindern und Jugendlichen kreativ Kreativität Kreuzberg kulturelle Unterschiede Längsschnittstudien Lernen Marginalisierung Merkmale Methode Vitamin Migrant/inn/en Migranten der zweiten Migrationshintergrund migrierten Familien Musik Musiktherapeutische Ziele nichtdt Perspektiven Phase Prävalenzraten von Verhaltensauffälligkeiten Prävalenzraten von Verhaltensstörungen Prävalenzunterschiede Prävention Präventive Musiktherapie Praxisfelder und Überweisung psychischen Störungen psychosomatische psychosozialen Belastungsfaktoren psychosozialen Umständen Risikofaktoren Schule Schutzfaktoren Segregation sozialen Gruppe Sozialisation Sozialstatus und Verhaltensauffälligkeiten sozioökonomischer Stichprobe stimulieren Surpluswirklichkeit kreieren Teilnehmer Übertragung der Methode Umgebung fördern universelle Sprache unterschiedlichen Prävalenzraten Unterstützung der kulturellen Verhalten Verhaltensauffälligkeiten bei Jugendlichen Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Verhaltensweisen Vertrauen Wohlbefinden Zusammenhang mit Verhaltensauffälligkeiten

Bibliographic information