Verhandlungen der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte, Volume 73

Front Cover
F.W.C. Vogel, 1902 - Medicine
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 185 - Die katalytische Kraft scheint eigentlich darin zu bestehen, daß Körper durch ihre bloße Gegenwart und nicht durch ihre Verwandtschaft die bei dieser Temperatur schlummernden Verwandtschaften zu erwecken vermögen...
Page 298 - Mit 338 zum Teil farbigen Figuren, gr. 8°. 1901. Preis M. 14.—, geb. M. 15.80. Centralblatt für innere Medicin. Das neue R.'sche Buch ist eine anerkennenswerte Bereicherung der medizinischen Litteratur, die speciell an guten Lehrbüchern der allgemeinen Pathologie keinen Ueberfluss hat. In überaus klarer und flüssiger Darstellungsform wird uns in demselben die allgemeine Pathologie und allgemeine pathologische Anatomie vorgeführt. Das Buch ist namentlich Studierenden zur Erfüllung seines...
Page 53 - Dennoch erscheint es mir unerlaubt, ihr den Vorzug vor der Annahme eines in allen Fällen rein myogenen Ursprungs der Herzbewegungen zu geben. Schon deswegen nicht, weil sie in keinem Falle im Stande ist, die Bewegung junger embryonaler und überhanpt solcher Herzen zu erklären, die wohl Muskelzellen, aber sicher keine Nervenfasern enthalten.
Page 279 - In ethischer Beziehung weckt der biologische Unterricht die Achtung vor den Gebilden der organischen Welt, das Empfinden der Schönheit und Vollkommenheit des Naturganzen und wird so zu einer Quelle reinsten, von den praktischen Interessen des Lebens unberührten Lebensgenusses. Gleichzeitig führt die Beschäftigung mit den Erscheinungen der lebenden Natur zur Einsicht von der Unvollkommenheit menschlichen Wissens und somit zu innerer Bescheidenheit.
Page 276 - Preis M. 15. - , geb. M. 16.25. Die Therapie der Gegenwart bringt in der August-Nummer 1901 folgende Besprechung: Wenn wir das vorliegende Buch an dieser Stelle einer kurzen Besprechung unterziehen, so geschieht es deshalb, weil es unter allen physiologischen Lehrbüchern eine gewisse eigenartige Stellung einnimmt, die es dem Gesichtskreis des Arztes besonders nahe bringt, näher als alle seine Schwesterwerke. Es stellt eigentlich nicht das dar, was wir im gewöhnlichen Sinn ein Lehrbuch der Physiologie...
Page 298 - Anatomie ist im allgemeinen nicht gross, in der neueren Zeit fehlt es sogar an geeigneten Werken dieser Art. Umsomehr ist es zu begrüssen, in dem vorstehenden Lehrbuche diesem Mangel in hervorragender Weise abgeholfen zu sehen . . . LEHRBUCH der Haut- und Geschlechtskrankheiten für Studierende und Aerzte von PROF. E. LESSER IN BERLIN. 2 Bände gr. 8° mit 64 Abbildungen und 6 Tafeln. Zehnte Auflage 1900 und 1901. Preis pro Band M. 8.—, geb. M. 9.25. Das Lessersche Lehrbuch hat eine weite Verbreitung...
Page 276 - Gesichtskreis des Arztes besonders nahe bringt, näher als alle seine Schwesterwerke. Es stellt eigentlich nicht das dar, was wir im gewöhnlichen Sinn ein Lehrbuch der Physiologie nennen, und wer es zur Hand nimmt, um sich darin über detaillierte physiologische Daten und experimentelle Ergebnisse Rat zu holen, der wird es vielleicht bald wieder bei Seite legen. Es giebt uns dieser erste Band vielmehr in einzel aneinandergereihten glänzenden Vorträgen eine Vorstellung davon, wie sich im Kopfe...
Page 276 - Ernährung, Kreislauf, Atmung, Stoffwechsel in 36 Vorträgen. Mit 12 Abbildungen. Preis M. 15.-, geb. M. 16.25. Die Therapie der Gegenwart bringt in der August-Nummer 1901 folgende Besprechung: Wenn wir das vorliegende Buch an dieser Stelle einer kurzen Besprechung unterziehen, so geschieht es deshalb, weil es unter allen physiologischen Lehrbüchern eine gewisse eigenartige Stellung einnimmt, die es dem Gesichtskreis des Arztes besonders nahe bringt...
Page 53 - Bewegung ganzer embryonaler und überhaupt solcher Herzen zu erklären, die wohl Muskelzellen, aber sicher keine Nervenfasern enthalten. Für diese ist der myogene Ursprung soweit bewiesen, als in diesen Dingen überhaupt Beweise geliefert werden können. Da es ausserdem keinen...
Page 53 - Wirbelthier betreffenden bekannten Thatsachen mit der Annahme eines in dem hier entwickelten Sinne neurogenen Ursprungs der Herzbewegungen wohl zu vereinigen sein.

Bibliographic information