Verkehrserziehung in der Sekundarstufe I

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: -, Universitat Duisburg-Essen, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser schriftlichen Ausarbeitung mochte ich auf das Thema Mobilitats- und Verkehrserziehung im Jugendalter, also in der Sekundarstufe I eingehen. Ich beziehe mich dafur zu Beginn auf die Kultusministerkonferenz von 1994. Zudem zahlen zur Kultusministerkonferenz die Analyse des Umfangs, der Methoden und der Schwerpunkte von Mobilitatserziehung im Sekundarbereich I. Weiterhin erwahne ich die Rahmenvorgaben des Landes NRW, die die Vorgaben in die Jahrgangsstufen 5 und 6, 7 und 8 sowie 9 und 10 unterteilen. Jede "Jahrgangsstufenunterteilung" hat eigene Zielvorstellungen und Themenkreise, die ich kurz beschreiben werde. Weiterhin erortere ich die Aufgaben und Ziele von Verkehrserziehung. Neben dem eigentlichen Thema, erwahne ich zusatzlich kurz einige Unterpunkte, die die Mobilitatserziehung unterstutzen und erganzen. Dazu zahlen die Sicherheitserziehung, die Sozialerziehung, die Gesundheitserziehung sowie eine Umwelterziehung. Der vierte Teil meiner Seminararbeit (4.) nennt einige Daten und Fakten uber Unfalle und Autobestande, die unter anderem als Legitimation von Verkehrserziehung dienen sollen. Der nachste Teil der Ausarbeitung behandelt methodische Ansatze zur Vermittlung von Mobilitatserziehung. Hier geht es vor allem um die Beantwortung der "Wie" Frage. Also wie vermittelt man diese Erziehung usw.' Der letzte Teil vor meinem Fazit, geht auf das Bus- Bahntraining der EVAG ein, welches ich theoretisch vorstelle. Ich habe mich dazu mit einigen Teilnehmern zusammengesetzt, die das Training bereits besucht oder geleitet haben. So konnte ich die wichtigsten Informationen sammeln, um sie so in meiner Hausarbeit einbauen zu konnen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Mobilitätserziehung in der Grundschule
7
Daten und Fakten zur Verkehrsmittelnutzung und Unfällen
10
Fazit
14
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

ADAC Alkohol angehenden Lehrer Antje Aufgaben und Ziele Aufgrund Auswirkungen Autos Bahnquiz Bahntraining Beispiel besprochen Bus und Bahn Bus-Bahn-Training Busse Daten und Fakten Drogen Essen EVAG macht Schule fächerübergreifend Fähigkeiten und Kenntnisse Fahrplan Fahrrad Flade folgende Themenbereiche Fortbewegungsmittel geht Gesundheit gesundheitsbewusstes Gesundheitserziehung GRIN Verlag Grundschule Haltestelle Handlungsorientierung Jahr Jahrgangsstufen Jörg Katharina Hardt Verkehrserziehung Kinder und Jugendliche Klassen Klassenraum Kultusministerkonferenz 1994 lernen Lernziel Leske und Büdrich Limbourg Maria Methodische Ansätze Mobilität im Kindes Mobilitätserziehung im Jugendalter Mobilitätsformen Mobilitätsverhalten motorisierte Nutzung ökologisch Opladen PKWs praktische Umsetzung Projekt Projektunterricht Rahmenvorgaben Rallye richtige Verhalten Schönharting Schule soll Schüler müssen Schulverkehrserziehung Schulwegunfälle Sekundarbereich Sekundarstufe I GRIN Sicherheitserziehung sowie das richtige soziale Sozialerziehung Statistik teilnehmen Thema thematisiert Themen Themenkreis theoretische Unterrichtsstunde Umgang Umwelterziehung Unfälle Unfallgefahr verringert Universität Duisburg Unterpunkt Unterricht Veränderungen Verhalten im Straßenverkehr Verhalten und Handeln Verhaltensweisen Verkehr verkehrsbedingtem Verkehrsgesellschaft EVAG Verkehrsmittel Verkehrsmittelnutzung Verkehrssituationen Verkehrsteilnehmer Vermittlung von Verkehrserziehung verschiedene Weiterhin sollte Wichtig zählen

Bibliographic information