Verschiedene psychologische Interpretationen des "Engelhard" von Konrad von Würzburg

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1, Freie Universitat Berlin (Institut fur Deutsche und Niederlandische Philologie), Veranstaltung: Konrad von Wurzburg, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Pubertat, die damit verbundenen Verstrickungen auf dem Weg in das Erwachsenendasein werden im "Engelhard" von Konrad von Wurzburg anhand der Junglinge Engelhard und Dietrich thematisiert. Bis heute gab es die unterschiedlichsten Interpretationsansatze fur dieses Werk. Einer der ungewohnlichsten davon ist der psychologische Interpretationsansatz. In der hier vorliegenden Hausarbeit werden die Positionen von Dietmar Peschel und Elisabeth Schmid anhand einer chronologischen Zusammenfassung der Erzahlung dargestellt und einer kritischen Prufung unterzogen. Letztendlich widmet sich diese Arbeit der Frage, ob der psychologische Interpretationsansatz in der Mediavistik wirklich anwendbar ist. Entstanden ist die Hausarbeit als Ausarbeitung zu einem Referat im Rahmen des Seminars "Konrad von Wurzburg" im Wintersemester 02/03 an der Freien Universitat Berlin.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
3
Rollentausch als Rettung
12
Bedeutung der Psychologie in der Mediävistik
18
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information