Verteilte Basisalgorithmen

Front Cover
Springer Berlin Heidelberg, Oct 25, 1989 - Computers - 285 pages
Verteilte Algorithmen sind Verfahren, die dadurch charakterisiert sind, daB mehrere autonome Prozesse gleichzeitig Teile eines gemeinsamen Problems in kooperativer Weise bearbeiten und der dabei erforderliche Informationsaustausch ausschlieBlich liber Nachrichten erfolgt. Derartige Algorithmen kommen im Rahmen verteilter Systeme zurn Einsatz, bei denen kein gemeinsamer Speicher existiert und die Ubertragungs- und Bearbeitungsdauer von Nachrichten i.a. nieht vernachlassigt werden kann. DaB dabei kein ProzeB eine aktuelle konsistente Sieht des globalen Zustands besitzt, fUhrt zu­ sammen mit anderen typischen Eigenschaften der Verfahren, wie Nebenliiufigkeit und Nichtdeterminismus, zu interessanten Problemen. In der vorliegenden Arbeit werden einige dieser Probleme analysiert, diskutiert und zueinander in Beziehung gesetzt. Flir eine Reihe von Grundproblemen, zu denen das Election-Problem, das SchnappschufJproblem und das Terminierungsproblem geh6ren, werden verschiedene LOsungsalgorithmen angegeben und miteinander verglichen. Die Bewertung der Algorithmen umfaBt analytische und empirische Untersuchungen sowie eine Diskussion der qualitativen Eigenschaften verschiedener Varianten. Urn ein tieferes Verstandnis des "Prinzips der Verteiltheit" zu erreichen, werden grundsatzliche Aspekte hervorgehoben, wie etwa die Bedeutung des Zeitbegriffs in verteilten Systemen. Dariiber hinaus werden einige typische Methoden und Techniken vorgestellt, die auch fUr die systemnahe oder anwendungsbezogene Programmierung verteilter oder hochgradig paralleler Systeme praktisch relevant sind. Durch die Beschreibung des Urnfeldes und der wichtigsten Konzepte der verteilten Programmierung, durch weiterflihrende Literaturangaben und einige spielerische und gleichnishafte Beispiele werden die Problemstellungen motiviert und die Ergebnisse der Arbeit in den gr6Beren Rahmen des Distributed Computing eingeordnet.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Prof Dr J Nehmer dem Leiter der Arbeitsgruppe für die langjährige vielfältige
1
Untersuchung von ElectionAlgorithmen
35
Das Schnappschußproblem
103
Copyright

6 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Actor Adoption Adoptionsverfahren Agenten aktiv Algorithmus allerdings Atommodell Basisberechnung Basisnachricht beiden beispielsweise benötigt bezüglich bidirektionalen CSSA Definition Distributed Echo-Algorithmus Echo-Nachrichten Echo/Election-Verfahren einfach einige Eintreffen Election Adoption Warten Election-Algorithmen Election-Problem Election-Verfahren empfangen entsprechend Ereignisse erst Explorer Fall Flag folgenden gesendet gilt gleichzeitig globalen Zustands Graphen Halbordnung Hasse-Diagramm Information Initiator jeweils Kantenfärbung Knoten Koeffizient Komponente konsistente Schnitte Kontrollnachrichten Kontrollvektor Kreditanteil läßt logischer Uhren lokalen Lösung Menge Modell möglich muß Nachbarknoten Nachrichten Nachrichtenkomplexität Nachrichtenlaufzeiten Netzes Nichtdeterminismus passiv Pfad Kantenfärbung Echo Prinzip Problem Programmiersprachen Prozeß realisiert Realzeit Ring ringbasierten Schnappschuß Schnittlinie send sendet sequentiellen Spaltenagenten spannenden Baumes Starter KONST Kanten stellt synchroner Kommunikation System Tabelle tatsächlich Terminierung Terminierungsalgorithmus Theorem Token Topologie Uhrenbedingung Unterschied unterwegs Urprozeß Variablen Varianten Variationskoeffizient Vektor Vektorzeit verschiedenen versendet verteilten Berechnung verteilten Terminierung verteilter Algorithmen verteilter Systeme virtuelle vorgestellten Weise Welle Wert Wertemengen Zahl der Kontrollnachrichten Zeile Zeitdiagramm Zeitkomplexität Zeitpunkt Zeitstempel Zeitvektoren Zeitzone zugrundeliegenden zwei

Bibliographic information