Verteilungsgerechtigkeit und kritische Anmerkungen zur libertären Eigentumskonzeption von Robert Nozick

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 5, 2012 - Law - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Jura - Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie, Rechtsgeschichte, Note: 2,00, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Was ist Gerechtigkeit? Ohne Zweifel ist die Frage nach Gerechtigkeit ein zentrales Thema der Rechtswissenschaft. Die Antwort auf die Frage ist allerdings nicht ganz einfach, da sich diese immer an dem individuellen Weltbild (Normen, Werte, Vorstellungen) des Einzelnen messen lassen muss. Mit der Beantwortung der Gerechtigkeitsfrage haben sich schon viele bekannte und weniger bekannte Philosophen auseinandergesetzt. Weniger erstaunlich ist, dass die Antworten sehr unterschiedlich ausfallen. Zu diesen Philosophen gehören neben Platon und Aristoteles beispielweise auch Dworkin, Rawls, Seen, Nussbaum und Nozick. In dieser Arbeit soll die Gerechtigkeitstheorie von Robert Nozick untersucht werden, da er im Gegensatz zu den Gleichheitsliberalen und Freiheitsliberalen bis zu seinem Tod eine noch radikalere Gerechtigkeitsauffassung vertrat.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

36531/Sebastian_Schleidgen_Magisterarbeit.pdf?sequence=1 Ahnatal Analyse und Kritik Andreas Jordan Aneignung und Übertragung Aneignung von herrenlosen Anspruch Anspruchstheorie der Gerechtigkeit anzusehen Arbeitszeit beispielweise Berichtigungsgrundsatz Besitzer sein Eigentum Besitztum im Einklang Besitzverhältnisse Buch Anarchie Columbia Universität Eigentumsrecht einkommensstärkste Fünftel Entwicklung als Verwirklichung Ergebnis der Verteilung Erstaneignung Erwerb von Besitz Frage gerechten Aneignung Gerechtigkeitstheorien Geschichte Gleichheitsprinzip Grundkurs Recht Grundsatz der gerech Heilsubstanz herrenlosen Gegenständen herrenlosen Sachen höchstens viermal Holzleithner http://www.fabiankern.de/pdf/texte_ 03.pdf Indianern jemand John Locke John Rawls keit Kersting Kley Koller kommt Kritikpunkt Ladwig libertäre Eigentumskonzeption Locke beschriebene lung materielle Ungleichheit Menschen Minimalstaat Nachhaltige Entwicklung Namen der Verteilungsgerechtig Naturzustand nichthistorisch nichtstrukturellen Verteilungsprinzipien Nozick entwickelte Nozicks Anspruchstheorie O´Grady Philosophen Prinzipien relative Größe festlegen Robert Nozick sozialen Gerechtigkeit Staat im Namen Staat und Utopie strukturelle Prinzip strukturellen Verteilungsprinzipien Theorie der Gerechtigkeit Theorien der sozialen Theorien der Verteilungsgerechtigkeit tumskonzeption Übertragung von Besitztümern umverteilender Staat ungerecht angeeignet ursprüngliche Erwerb Verteilung keine Rolle Verteilungsprofil Vertragstheorie der Gerechtigkeit Wabnitz Weitergehender Staat

Bibliographic information