Vertikale Preisbindung in der Markenartikelindustrie

Front Cover
Westdeutscher Verlag, 1961 - Prices - 210 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Die vertikale Preisbindung als absatzpolitisches Instrument des Marken
27
Vertikale Preisbindung und Handel
109
Copyright

3 other sections not shown

Common terms and phrases

Absatz Absatzkurve Absatzmittler Absatzpolitik Anbieter Angebot anonymen Argument Auswirkungen besonders besteht bestimmten bindung competition daher derartige Economics Einzelhandel einzelnen Empfehlungen Endverkaufspreise Erhöhung Erzeugnisse Fair Trade Fall Federal Trade Commission feste Preise freier Preisbildung Gammelgaard gebundener Preise Gefahr gering Gesetz Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen Gewinn gleichbleibende Qualität gleichen Grenzkosten größer Großhandel Handel Handelsbetriebe Handelsleistung Handelsspanne Handelsstufe Hersteller Hohe Spannen höheren Preis Hoppmann Humbel Interesse Kartellbehörde Kartellgesetz Käufer Kollusion könnte Kosten Kurve läßt Leistungen lich loss-leader Lutz Marken Markenartikel Markenartikelhersteller Markenwaren Markt meist Mellerowicz Meyer Mißbrauchsaufsicht Möglichkeit Müller-Henneberg-Schwartz muß Nachfrage Nachteile niedrigen Preisen Oligopol oligopolistischen Preisbindung der zweiten preisgebundener Markenartikel Preiskämpfe Preispolitik Preissenkungen Preisstellung Preiswettbewerb Qualitätsgarantie Quasi-Kartell Rabatt Rabattkartell Rationalisierung Regel Resale Price Maintenance retail Röper selektiven Preisunterbietung Senkung Sortiment stark stillschweigende tikale Übereinkunft überhöhte Spannen Unterbietung Verbot Verbraucher Verbraucherpreise verbunden Verkauf Verkehrsgeltung vertikale Preisbindung vertikalen Preis Voraussetzung Werbung wesentlich Wettbewerb Wettbewerbsbeschränkungen Wirtschaft Wirtschaftspolitik Yamey ZfhF Zugartikel zweiten Hand

Bibliographic information