Verwendung und Geschichte der Auslassungspunkte - Regeln, Richtlinien oder Vorschläge?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 48 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Johannes Gutenberg-Universitat Mainz (Deutsches Institut), Veranstaltung: Hauptseminar Interpunktion, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Der Arbeit ist eine einseitige Tabelle zur Geschichte der Auslassungspunkte beigelegt. Diese Tabelle zeigt anschaulich die Entwicklung der Auslassungspunkte von der Vormoderne bis zur Neuzeit. Sie stutzt sich auf einen Aufsatz von Klein/Grund. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die aktuelle Verwendung von Auslassungspunkten. Beispiele wurden in erster Linie der Internetseite www.studivz.net entnommen., Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht Verwendung und Regelunterschiedlichkeiten von Auslassungspunkten. Ihre Einsatzhaufigkeit ist in den letzten Jahren besonders in der privaten Kommunikation stark gestiegen und auch die Unterschiedlichkeit der Einsatzmoglichkeiten ist angewachsen. Die These, dass der uneinheitliche Gebrauch der Auslassungspunkte zum einen auf variierende Funktion und Anwendung im Laufe der Geschichte, zum anderen auf die uneinheitlichen Regeln in Anwendungshandbuchern zuruckzufuhren ist, sowie auf den geringen Stellenwert des Lehrens und Findens einheitlicher Regeln, bestatigt sich durch die Analyse aktueller Regelwerke und den Blick in die Geschichte. Ein Augenmerk gilt der Verwendung von Punkten in der Werbe-, Comic- und Computersprache und den unterschiedliche Funktionen, die sie in diesen Textgattungen erfullen. Schreiber der Online-Gruppe "Leute, die Satze gern mit drei Punkten beenden...," mochten durch den vermehrten Einsatz von Auslassungspunkten ihre Kreativitat und Stimmung ausdrucken. Sie betonen, dass sie durch den Einsatz von Auslassungspunkten ihr Gegenuber zum Nachdenken bringen wollen und stellen haufig eigene, durchdachte Theorien auf, was ihre Interpunktion zu bedeuten hat.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
3
ZUR HISTORIE
11
ABBILDUNGEN
19
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 8 - Ein Komma steht nach Auslassungspunkten, wenn der Satz danach weitergeführt wird und der Satzbau das Komma verlangt.
Page 6 - den Satz in Gedanken ergänzen, oder er soll im unklaren gelassen werden.

About the author (2007)

Mareike Hachemer (Studienratin der Facher Englisch und Deutsch) studierte Germanistik, Anglistik, Philosophie und Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universitat Mainz mit den Schwerpunkten Neuere Literaturwissenschaft und Sprachwissenschaft. Hier untersuchte sie unter anderem die Darstellung verschiedener geistiger und psychsicher Krankheiten in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Kinder- und Jugendliteraturforschung und der Unterrichtsdidaktik. Seit 2008 ist Mareike Hachemer Redaktionsmitglied von interjuli, Zeitschrift fur internationale Kinder- und Jugendliteraturforschung. Als Dozentin in German Studies thematisierte sie Kinder- und Jugendliteratur auch mit internationalen Studenten an der University of Otago in Dunedin, Neuseeland. seit 2010 veroffentlicht Mareike Hachemer auch didaktische d104e insbesondere zu Fremdsprachendidaktik und Literaturunterricht. Sie unterrichtet Deutsch und Englisch am Beruflichen Gymnasium und der Fachoberschule und absolviert eine Weiterbildung zur Lehrerin fur Theater/Darstellendes Spiel.

Bibliographic information