Videokonferenzen: Bewertungskriterien am Beispiel von Mehrpunktkonferenzen der Systemklasse der Desktopvideokonferenzsysteme

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Sonstiges, Note: 1,0, Hochschule Darmstadt, Veranstaltung: Technology Assessment of Media Systems, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit soll es sein, einen Uberblick uber das Gebiet der Videokonferenzsysteme zu geben und diese auf Vor- und Nachteile zu bewerten. Dabei gliedert sich diese Arbeit in drei Hauptteile. In Kapitel II werden zunachst Grundlagen von Videokonferenzsystemen vermittelt. Einleitend zum Thema soll dargestellt werden, wie Videokonferenzen definiert werden und in welchen moglichen Anwendungsgebieten sie zum Einsatz kommen. Danach erfolgt eine Klassifizierung der Systeme. Anschliessend werden im Kapitel III Kriterien aufgefuhrt, nach denen die Systeme im Hinblick auf Kosten, Interaktions- und Kommunikationsmoglichkeiten etc. im Vergleich zu herkommlichen Konferenzen beurteilt werden. Abschliessend wird ein Fazit aus den Erkenntnissen gezogen. Die Arbeit basiert auf Sekundarliteratur wie z.B. Dissertationen sowie Quellen aus dem Internet, welche sich mit dem Einsatz von Videokonferenzsystemen allgemein, der Wissenskommunikation und speziell Mehrpunktkonferenzen am Beispiel von Desktopkonferenzen befasse
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Bewertung
11
Fazit und Perspektiven
21
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

abhängig Allerdings angeschlossen Arbeit in virtuellen Audio Audiodaten aufgrund Bandbreite bedarf bewegte Bild Bewertungskriterien am Beispiel Computer Desktopkonferenzen Desktopsysteme Desktopvideokonferenz Detlef Makowitz Durchführung von Videokonferenzen durchzuführen Empfehlungen zur Vorbereitung Fernsehgerät Folgenden France Telecom Frank Schulze Gesprächspartner Gestik Glossar großen Gruppensysteme Hausarbeit herkömmlichen Konferenzen http://www.ifi.unizh.ch/ee/seminars/vt_02_03/ergeb/zh/ag2 Informationen ISDN-Leitungen jeweiligen Julia Härder Kamera Katja Weinig kbps Klassifizierung der Systeme klassischen Besprechungen klassischen Konferenz klassischer und virtueller Kommunikationskanäle Kommunikationsmittel Kompakt Kompaktsysteme Kosten letzte Änderung o.A. letzter Zugriff Mario Zühlke Mikrofon Mimik Nachteile Nicholas Negroponte Nonverbale Kommunikation nonverbalen Nutzung von Videokonferenztechnik o.S. in Julia Online im Internet Peripheriegeräte Personen Polycom Präsenzkonferenz Punkt-zu-Punkt-Videokonferenzen räumliche Schlüsselkompetenzen Set-Top-Boxen Software somit sowie Soziale Kommunikationssituation Soziale Kompetenz Standort Steckkarten Studiosysteme System technische Teilnehmer Teilnehmeranzahl Telekommunikationstechnologie Thomas Lang Übertragung Übertragungsqualität Übertragungsrate Undine Grohmann et.al verbalen Vergleich zu herkömmlichen Verhalten verschiedenen Videobild Videokonferenzen möglich Videokonferenzstation Videoqualität virtuelle Konferenz virtuellen Teams Vorbereitung einer Videokonferenz Vorteil Walter Schmitz Webcam wechselseitig zusätzlich

Bibliographic information