Virtuelle Gruppen: Charakteristika Und Problemdimensionen

Front Cover
Udo Thiedeke
Springer-Verlag, Sep 23, 2003 - Social Science - 441 pages
2 Reviews
Im Zusammenhang mit einer expandierenden computergestützten Kommunikation sind wir in den letzten Jahren mit dem Auftreten besonderer sozio­technischer Beziehungsformen konfrontiert. Diese Beziehungsformen werden bislang sehr diffus als "virtuelle Gemeinschaften" oder "virtuelle Gruppen" bezeichnet. Dieser Band nähert sich diesem Phänomen von Seiten unterschiedlicher, internationaler Forschungsansätze. Dabei gilt es zu klären, welche Charakteristika virtuelle Gruppen aufweisen und ob diese virtuelle Form der Vergemeinschaftung soziologisch als Erscheinungsform sozialer Gruppen zu interpretieren ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Udo Thiedeke
7
Udo Thiedeke
23
Karin Dollhausen und Josef Wehner
68
Andreas Brill
88
Barbara Becker
107
ßarry Weman
126
Ute Hoffmann
160
Bettina Heintz
180
Gert Cötzenbrucker und Bernd Löger
236
Elizabeth ReidSteere
265
Nancy K Baym
284
Nicola Döring und Alexander Schestag
305
Caroline Haythornthwaite Barry Wellman und Laura Garton
348
Michael jäckel und Christoph Rövekamp
385
Dank
412
Sachregister
433

Robin B Hamman
213

Other editions - View all

Common terms and phrases

References to this book

All Book Search results »

About the author (2003)

Dr. Udo Thiedeke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Mainz.

Bibliographic information