Vom Paar zur Familie - Kommunikation als Schlüssel zu einer konstanten Beziehungsqualität?

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1,0, Rheinisch-Westfalische Technische Hochschule Aachen (Institut fur Soziologie), Veranstaltung: Die Bedeutung von Kommunikation, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Ubergang zur Elternschaft ist in der Biographie von Paaren ein besonders einschneidendes Ereignis. Routinen, die sich in der Dyade bewahrt haben mogen, greifen in der Triade nicht mehr. Das Kind, das als neuer, dritter Faktor auftritt, zwingt die Eltern zu einer starkeren Zusammenarbeit. Der Raum, der den Eltern vormals zur freien Gestaltung eigenen Handelns zur Verfugung steht, wird nun enger. Die Betreuung des Kindes erfordert einen hohen Aufwand an die Ressourcen beider Elternteile (vgl. Fthenakis et al. 1998: 2). Um eigene Bedurfnisse, die Partnerschaft und die Pflege des Kindes gleichermassen wahrzunehmen und zu balancieren, ist insbe-sondere die Konfliktfahigkeit der Partner von entscheidender Bedeutung, da in vielen Fallen von divergierenden Interessen ausgegangen werden kann (vgl. Arranz Becker und Russmann 2003: 186). Die kommunikative Fahigkeit Probleme so zu thematisieren und zu losen, dass die Beziehungsqualitat nicht darunter leidet, erscheint als entscheidender Faktor, der den Ubergang zur Elternschaft und schliesslich das Zusammenleben als Triade, pragt (vgl. Engl und Thurmaier 2003: 264). Die vorliegende Arbeit unterstreicht die These, dass die partnerschaftlichen Kommunikationsstile eine Schlusselfunktion fur die Beziehungsqualitat darstellen, was fur die Phase des Ubergangs zur Elternschaft in noch starkerem Mass gilt (vgl. Arranz Becker und Russmann 2003: 191). Die Leitfrage lautet: Wie kann den besonderen Anforderungen der Elternschaft begegnet werden, so dass die Beziehungsqualitat positiv beeinflusst wird? Zunachst wird im ersten Kapitel in den Problemhorizont eingefuhrt. Hierbei interessiert besonders die Frage, inwiefern der Eintritt in die Elternschaft die Konflikth
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abnahme Absinkender Beziehungsqualität alsein Arbeitsteilung Arránz Beckerund Rüssmann2003 AuchKEK aufden aufdie aufdie Beziehungsqualität Beckerund Rüssmann beeinflusst Belastungen besteht Betreuung Bezie beziehen Biographievon chen dassdie demPartner derPartnerschaft DerÜbergang Determinante dieArt diebei ebenda egalitären eher Einflussauf dieBeziehungsqualität Einhaltung Eintrittindie Elternschaft Engferetal Engl Engl,Joachim Engl,Joachimund FranzThurmaier Englund Thurmaier1995 Entwicklung Ergebnisse der LBS-Familien-Studie Erwerbsunterbrechung Faktor,der Fällenvon Familie Frau Fthenakis fürden fürdie fürdie Beziehungsqualität Geburtdes ersten Gefühle Gesprächsregeln GRIN Verlag gutkennen Hausarbeit hungsqualität impliziert individuelle istdie Kindes Kommunikation als Schlüssel Kommunikationsstile Kompetenz Konfliktfähigkeit KonkretesVerhalten konstanten Beziehungsqualität Konstruktive Kursleiter Lernprinzipien mitdem Partner mitHilfe Münchner Institutsfür Muster nachder Geburtdes oftein Paaren Paarkommunikation Partnerkonzeptes Partnerschaft Partnerschaftsentwicklung Partnerschaftsqualität positiven Ressource schaftliche Schmitz Sexualität signalisiert sozioökonomischen Spanier Traditionalisierungseffekt traditionelle Transformationvom Triade Übergang zurElternschaft(Quelle Übergang zurElternschaftund undder undein undWerneck undZiele Vektor Veränderungen Veränderungender Beteiligung Veridikalität Verschlechterung der Beziehungsqualität vgl.Arránz Beckerund vgl.ebenda vgl.Englund Thurmaier2003 vgl.Fthenakis et al.2002 vgl.Reichle vonder Dyade zurTriade vonEPL vonKEK vonPaaren vonpartnerschaftlicher wobei zudem zurEltern zurTriade bringt

Bibliographic information