Von Matisse bis Mack: die Künstlerkapelle im 20. Jahrhundert

Front Cover
P. Lang, 1996 - Architecture, Modern - 234 pages
Ausgehend von der Rosenkranzkapelle der Dominikanerinnen in Vence von Henri Matisse faßt der Autor weitere Kapellengestaltungen des 20. Jahrhunderts in einer Werkgruppe zusammen und führt für sie den Begriff der Künstlerkapelle ein. Neben monographischen Darstellungen geht es in erster Linie um die Verflechtungen und Beziehungen sowie funktionalen Differenzierungen der einzelnen Künstlerkapellen. Bis hin zu Marc Chagalls biblischer Botschaft im Museum in Nizza beschreibt der Autor die enge Beziehung zwischen den Künstlern und der Kirche, die jedoch nicht zu einem Verlust an künstlerischer Autonomie führt. Die Künstlerkapelle stellt innerhalb der interdisziplinären Diskussion um eine zeitgemäße sakrale und religiöse Kunst einen ernsthaften Versuch dar, der Beliebigkeit der «Ausstellungskirche» ein eigenes, das Ganze im Blick behaltendes Konzept entgegenzusetzen.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

About the author (1996)

Der Autor: Stephan Mann wurde 1961 in Kempten/Allgäu geboren. Er studierte Kunstgeschichte, klassische Archäologie und katholische Theologie an den Universitäten in Frankfurt am Main und Marburg. Nach seinem Volontariat am Städelschen Kunstinstitut in Frankfurt bearbeitet er dort den Bestandskatalog der Gemälde des 20. Jahrhunderts; Promotion 1996.

Bibliographic information