Von Multiagentensystemen Zu Multiorganisationssystemen: Modellierung Auf Basis Von Petrinetzen

Front Cover
Logos Verlag Berlin GmbH, 2012 - 305 pages
0 Reviews
In der Arbeit vertritt der Autor die Auffassung, der Einbezug von Konzepten und Mechanismen aus dem Bereich sozialer Organisationen eigne sich besonders gut fur die Gestaltung grossangelegter Softwaresysteme, die einen Charakter als Systeme-von-Systemen aufweisen. Dabei wird die Organisation als eigenstandige Softwareentitat in den Mittelpunkt geruckt. Diese weist die beiden Merkmale als Kontext und als (kollektiver) Akteur in Kombination auf, analog zum janusgesichtigen Organisationskonzept in sozialen Gesellschaften. Damit wird die mehrschichtige Gestaltung von Softwaresystemen als Multiorganisationssysteme unmittelbar unterstutzt. In der Arbeit werden verschiedene Modellierungstechniken fur Multiorganisationssysteme vorgestellt. Dabei werden hohere Petrinetze und insbesondere das Konzept der Netze-in-Netzen verwendet und die Erstellung von abstrakten bis hin zu direkt ausfuhrbaren Modellen aufgezeigt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

4
53
Organisationsstrukturen in Softwaresystemen State of the Art
75
tensystemen nach Hübner et al HBKR10
85
Petrinetzmodellierung
97
Modellierungstechniken und Grundmodelle
115
Abstrakte Modelle von Organisationseinheiten
127
Operationale Modelle von Organisationseinheiten
159
Konkrete Organisationseinheiten
199
Referenzarchitektur Organ für Multiorganisationssysteme
251
in sozialen Gesellschaften übernommen von Scott Sco08 S 192
253
Schlussbetrachtung
273
A Ausführbare Referenznetze
283
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Abschnitt abstrakten Modelle Abteilungen Agenten Agentenorganisationen Akteursmengen Aktionen Aktivitäten Aktivitätsmengen Aktivitätsnetz Aktivitätsrollen Allerdings anhand anisationseinheit Ansätze Aspekte assembler assoziiert Ausführung Autors der vorliegenden beiden Beispiel beispielsweise bereits bestimmte betrachtet Betrachtung beziehungsweise dementsprechend Dienstnetz Downlink Ebene Einbettung eingebetteten Akteure explizit Form gegebenenfalls Governance Governance-Akteure Grundlage Grundmodell einer Organisationseinheit handelt Herangehensweise Identifikator individuelle Akteure institutionelle Institutionen Integration Integrationsakteure interne jeweils Kanäle Kapitel kollektive Akteure Kollektivitätseinheit konkrete Kontext Konzepte und Mechanismen konzeptionellen lediglich Middleware Modell einer Organisationseinheit Modellierung Modellierungstechniken möglich MOISE+ Mulan Multiagentensystemen Multiorganisationssystemen multiple Nebenläufigkeit Operation operationale Modell operationalen Semantik Organi Organisationen organisationsorientierten organisatorischen Feldes organisierten Kollektivitäten Peripherieaktivitäten Perspektive Petrinetze Positionen realweltlichen Referenzarchitektur Referenznetze rekursiven Rollen sationseinheit Software Softwareentwicklung Softwaresystemen softwaretechnischen Sonar Sonar-Modelle Sonar-Organisationseinheit sowie sozialen Spezifikation Stattdessen Stelle Steuerung stratifizierter Strukturen System Systeme von Systemen Systemebenen Systemregeln Szene Szeneninstanzen Team technischen Teilabschnitt Teilsysteme Transition umschließenden Unifikation unterschiedliche Uplink verschiedenen Viable System Model vorgenommen vorgestellten vorliegenden Arbeit weitere Ziele zusätzliche Zustandsfakten

Bibliographic information