Vorteile der wirtschaftlichen Einheit Deutschlands: Gutachten

Front Cover
Institut für Wirtschaftspolitik, 1990 - Business & Economics - 98 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Allgemeine Feststellungen
1
Das Verfassungsproblem
3
Keine Zwischenlösungen
4

21 other sections not shown

Common terms and phrases

Abwanderung Arbeitnehmer Arbeitskräfte Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsplätze Arbeitsproduktivität Arbeitsvermittlung Ausland ausreichend Außenhandels der DDR Außenwirtschaftsmonopol außerdem bedeutet Bereich besser bestehen Betrag Betriebe Bevölkerung Bilateralismus bisher bisherigen Bundesrepublik Deutschland Bürger der DDR DDR muß DDR-Bürger DDR-Wirtschaft deswegen Deutschen Deutschen Bundesbank Devisenbewirtschaftung Devisenzwangswirtschaft DM-Raum Einführung der DM Einkommen entsprechend erhebliche erhöhen Freigabe Gebiet gegenüber Geld Geldmenge geringere gesamtwirtschaftlichen Geschäftsbanken Giralgeld groß Gründen Güter höhere inflatorischen Infrastruktur internationalen Investitionen Jahre Kapital Kapitalbildung Kapitalmarkt Kapitalzufluß Kapitalzufuhr Kassenbestände kommt könnte Konvertibilität Konvertierbarkeit Kosten Liberalisierung Lohnpolitik Lohnsätze Mark der DDR Markt Marktgleichgewicht Marktwirtschaft marktwirtschaftliche Ordnung möglich Nachfrage neue niedrig Niveau notwendig öffentlichen ordnungspolitischen politischen Problem Produktion Produktionsmittel RGW-Länder sofort soll sollte Sowjetunion Sozialleistungen Sparguthaben Staat staatlichen stark Subventionen System Teil Transaktionskasse Umstellung Umtausch Umweltschutz Unternehmungen US-Dollar verbunden Verwendung Vorteile Währung Währungsreform Währungsunion Wechselkurs Wechselkursrisiko weniger wesentlich westdeutschen Westdeutschland Westen westlichen Westware Wettbewerb Wettbewerbsfähigkeit Willgerodt Wirtschaft der DDR Wirtschaftsordnung Wirtschaftspolitik zentraler Lenkung Zentralplan Zentralverwaltungswirtschaft zunächst zusätzliche Zuwanderer

Bibliographic information