Wahrungsmanipulation Und Stabilitat Des Internatio

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 36 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Europarecht, V lkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universit t M nchen (Juristische Fakult t), Veranstaltung: Hauptseminar im V lkerrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Betreibt China W hrungsmanipulation durch eine gezielte Abwertung des Renminbi-Kurs? Diese Arbeit beleuchtet diese Frage aus juristischer Sicht. Sie pr ft, inwiefern China gegen die Verpflichtungen des IWF-Abkommens verst t, das nach Art. 4 die Manipulation des Wechselkurses verbietet. Diese Arbeit kommt zum Schluss, dass dies aus objektiver, nicht jedoch aus subjektiver Sicht bejaht werden kann. Insofern bleibt das V lkerrecht in W hrungsfragen ein stumpfes Schwert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Währung und Völkerrecht
7
Das Verbot der Wechselkursmanipulation im IWFAbkommen
12
Verstößt China gegen das IWFAbkommen?
21
Zusammenfassung
27
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information