Wahrnehmung von Online-Musikrechten durch Verwertungsgesellschaften im Binnenmarkt

Front Cover
Walter de Gruyter, 2008 - Law - 278 pages
0 Reviews

Mit dem Internet sind neue Formen des Musikvertriebs (Download-Dienste etc.) entstanden, die zunehmend an die Stelle des klassischen Tontragervertriebs treten. Diese Entwicklung stellt nicht nur die Musikindustrie, sondern auch die Verwertungsgesellschaften vor neue Herausforderungen. Die Zustandigkeit einer Verwertungsgesellschaft ist herkommlicherweise auf ein bestimmtes Territorium beschrankt. Ausserhalb ihrer Gebiete lassen die Verwertungsgesellschaften ihre Rechte von auslandischen Gesellschaften wahrnehmen. Diese Zusammenarbeit zwischen in- und auslandischen Verwertungsgesellschaften wird jedoch durch die wachsende Bedeutung von Internetnutzungen zunehmend in Frage gestellt. Die vorliegende Arbeit erlautert diese Entwicklungen und unterzieht die auf europaischer Ebene dazu ergangenen Entscheidungen und Rechtsakte einer kritischen Bewertung.

"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Musikverwertung im Internet
5
Urheberund Leistungsschutz
16
Die Verwertungsrechte im Rechtsverkehr
36
ausübenden Künstler
39
F Zusammenfassung
55
B Regulierung der Verwertungsgesellschaften
68
Gemeinschaftsrecht
82
Verwertungsgesellschaften im Musikbereich
91
E Beurteilung der Gegenseitigkeitsverträge nach
133
Gegenseitigkeitsverträge im OnlineBereich
159
Die Santiago und BarcelonaAbkommen der Urheber
201
F Zusammenfassung
211
Folgen der Empfehlung
225
B Harmonisierung des Wahrnehmungsrechts
238
Einfluss des Gemeinschaftsrechts
244
Fazit
255

Das System der Gegenseitigkeitsverträge
109
Möglicher Wettbewerb zwischen den Verwertungs
121

Other editions - View all

Common terms and phrases

Anbieter ausländischen Verwertungsgesellschaften ausübenden Künstler Bereich Bestimmungslandprinzip Bestimmungslandprinzips Billboard CISAC CISAC-Standardvertrag deutschen Deutschland Dienstleistungsfreiheit Dienstleistungsrichtlinie Digital Digital Rights Management Einnahmen Empfehlung Erschöpfungsgrundsatz Erteilung EuGH Rs europäischem Wettbewerbsrecht Europäischen Binnenmarkt Europäischen Parlaments Folgenabschätzung Gegenseitigkeitsverträge GEMA gemäß Art Gemeinschaft Gerichtshof Gesellschaft grenzüberschreitende GRUR Int Handbuch des Urheberrechts IFPI internationalen Internet Internetradio IPrax Kapitel Kartellrecht Kartellverbot kollektive Wahrnehmung Kommission Kontrolle Leistungsschutzrechten Lizenzen Lizenzgebühren Lizenzierung von Urheberrechten Lizenznehmer Loewenheim Hrsg Mehrgebietslizenzen Mitglieder Mitgliedstaaten Möglichkeit Music & Copyright Music Week Musik musikalischer Musikverlage Nutzung Nutzungsrechte öffentlichen Zugänglichmachung Online Online-Bereich Recht der öffentlichen Rechteinhaber Rechtewahrnehmung Repertoire Rights schaften Schricker Hrsg siehe oben Fn Simulcaster Simulcasting-Vereinbarung Tarife tätig territorial Territorialitätsprinzip Tonträgerhersteller Tonträgern im Europäischen Tournier-Urteil trieb von Tonträgern tungsgesellschaften UFITA Bd Urheber UrhG Rn UrhR UrhWG Vereinbarung Verteilungsplan Vertrag Verwaltungsgebiet Verwaltungskosten verwandten Schutzrechten Verwer Verwertung Verwertungsge Verwertungsgesell Verwertungsgesellschaften Wahrnehmungsrecht Wahrnehmungsvertrags WahrnG Rn Wandtke/Bullinger Hrsg Weltrepertoire wertungsgesellschaften Wettbewerb Wettbewerbsbeschränkung Wettbewerbsrecht wirtschaftlichen

About the author (2008)

Robert Heine, Hogan & Hartson Raue LLP, Berlin.

Bibliographic information