Waldorfpädagogik

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 11, 2004 - Education - 14 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Reformpädagogik, Note: 2, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Lehreinheit Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: 'Wir brauchen Bildung! Welche Bildung brauchen wir? ', 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit möchte ich mich mit dem Thema Waldorfpädagogik befassen. Dabei werde ich auf einige wichtige Lehrfächer intensiver eingehen und die Pädagogik in der Waldorfschule näher betrachten. Sicherlich ist vielen bekannt, was eine Waldorfschule ist und einige werden diese Art der Pädagogik, ohne sich mit dieser näher zu beschäftigt zu haben, verwerfen und eher ne gativ bewerten. Ziel dieser Arbeit soll es sein, mehr über die Pädagogik an Waldorfschulen zu erfahren, Vor- und Nachteile aufzuzeigen und abschließend diese Gedanken in einem Resümee zusammenzufassen. Sehr faszinierend ist, dass in der Waldorfpädago gik zunächst bei den Wurzeln angesetzt wird. Es ist heutzutage sehr wichtig, dass Kinder den Bezug zur Natur und Umwelt nicht verlieren. Viele Kinder, besonders solche, die in Großstädten aufwachsen, haben kaum Naturverständnis. Deshalb ist es wichtig, sie von klein auf mit ihrer Umwelt vertraut zu machen. Eltern nehmen ihre Rolle nicht mehr in der Form wahr, wie es vor einigen Jahren noch der Fall war. Sie haben nicht mehr die Zeit, sich intensiv mit ihren Kindern zu beschäftigen, weil sie viel Zeit und Kraft in ihren Beruf investieren müssen. In Waldorfschulen bekommen die Kinder bis zu der 12. Klasse keine Zensuren, sondern nur eine Einschätzung über die soziale und schulische Entwicklung. Ist der Jugendliche dann besser oder schlechter auf sein Leben vorbereitet? Ist diese Methode überhaupt sinnvoll oder sollte es überall Benotungen geben? Diese und andere Fragen werde ich versuchen in meiner Arbeit zu klären. Doch zunächst möchte ich den Begründer der Waldorfpädagogik, Rudolf Steiner, vorstellen und die Entstehung der ersten Schule erläutern.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

2.1 Waldorfschule 2.2 Der Unterricht 2.2.2 Eine Schule acht Jahre Angstfrei lernen Anthropologie Anthroposophie Arbeit Bearbeitete Auflage beginnt Benotungen besonders bewerten bewusst Bund der Freien Bundesland Carlgren Christoph Dokumentation Druck lernen Eltern Epochen Epochenunterricht Erkenntnis ersten Erziehung zur Freiheit Esoterik Eurythmie Fach erteilt Fall Folgenden zitiert Frans Freien Waldorfschulen e.V. Fremdsprachen Gefühlseindruck Geistigen Gesellschaft gibt größere Hauptteil Hauptunterricht Hausarbeit Helmut Herrn Krauch heute http://www.kindergarten-workshop.de/index.html?/paedagogik/waldorf.htm Idee Interesse internationalen Waldorfschulbewegung Kinder Klasse als sozialer Klassengemeinschaft Leben Lehrer Lehrplan Leiblichen Lindenberg materielle Welt Menschen muss Neuffer Oberstufe Pädagogik an Waldorfschulen Pädagogik Rudolf Steiners Philosophie Regelschulen Resümee Rowohlt Taschenbuch Verlag Schule ohne Noten Schuljahr Schulzeit seelisch-geistige Realitäten Seite selbstbewusst handeln sinnvoll sozialen Kompetenzen sozialen Organismus staatlichen Abitur Stuttgart 1981 Tausende Thema Unterricht des Klassenlehrers Unterrichtsorganisation Verlag Freies Geistesleben Verpflichtung verschiedenen Perspektiven vertraut zu machen Vertreter der Waldorfpädagogik Viele Schulen Vonseiten Vorteil Vortragstätigkeit Waldorfschulen e.V. Stuttgart weitere Weltanschauung wichtig wirklich Wochen www.rudolf-steiner.de/themen/waldorfschulen/index.htm 10.09.2004 Zensuren zunächst

Bibliographic information