Walter Jens: "Der Fall Judas" im kurzen Vergleich mit Jorge Luis Borges: "Drei Fassungen des Judas" unter besonderer Beachtung der zugrundeliegenden Autorintentionen

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Philipps-Universitat Marburg (Neuere deutsche Literatur und Medien), Veranstaltung: Biblische Gestalten in der Literatur seit 1945, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: "Die Untersuchung halt sich ...] strikt an die spezielle Thematik und wirkt somit ungemein konzentriert und schlussig. Zu beiden Texten wird das jeweils fur den Vergleich Wesentliche argumentativ uberzeugend herausgearbeitet und klar und ausgereift formuliert." (Dr. Reinhard Gorisch), Abstract: So radikal die Forderung Jens' in seinem Buch "Der Fall Judas" nach der Seligsprechung des Verraters auch scheinen mag, fand sich ein ahnlicher Ansatz bereits rund 30 Jahre fruher in der Erzahlung "Drei Fassungen des Judas," welche Jorge Luis Borges 1944 im Rahmen seiner "Ficciones" veroffentlichte. Die folgende Untersuchung zeigt sowohl die inhaltlichen und formalen Parallelen beider Werke auf, als auch deren Unterschiede im Hinblick auf die ihnen zugrundeliegende Konzeption. In diesem Zusammenhang werden die beiden Autoren uber die beiden naher untersuchten Texte hinaus - und fur diese erhellend - charakterisiert."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information