Walther von der Vogelweide- Der Leopoldston

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,3, Universitat Osnabruck, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Leopoldston von Walther von der Vogelweide scheint auf den ersten Blick relativ unhomogene Strophen in sich zu bergen. Hier einen Zusammenhang zu finden und die Abschnitte nicht als etwas zufallig durcheinander Gewurfeltes zu betrachten, fallt zunachst schwer. Diese Ausarbeitung wird sich mit der Einordnung und Interpretation der einzelnen Spruche des Gesamttons beschaftigen. Es soll gezeigt werden, dass die Anordnung der Spruche keineswegs unproblematisch und in der Forschung umstritten ist. Daher widersprechen sich auch die Interpretationsansatze, die sich z.T. auf die Reihenfolge stutzen. Abschliessend soll in einem Exkurs die Gattungsproblematik vorgestellt werden. Die unterschiedlichen Forschungsmeinungen werden dabei exemplarisch an den Thesen von Friedrich Maurer und Kurt Ruh untersucht, bevor die Ergebnisse im Schluss zusammengefasst werden
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
Überlieferung des Leopoldstons 3 3 FürstenmahnungTriade 6 3 1 Atzestrophe
6
Wien Triade 11 4 1 Reinmarnachruf I
11
Spruchdichtung als gattungsgeschichtliches Problem 16 5 1 Politische Lieder?
16
Fazit
21
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information