Walther von der Vogelweide - Der Sänger und seine Tätigkeit

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 2,0, Technische Universitat Chemnitz, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die literarische Erfahrung des Mittelalters hatte einen ganzlich anderen Anspruch als man ihn heutzutage antreffen mag. Der Vortrag oder der Gesang im Rahmen einer hofischen Festlichkeit oder Geselligkeit gestaltete sich als literarisches Erlebnis. Der Buchdruck sollte erst 2 Jahrhunderte spater entwickelt werden. Der Zugang zu Literatur beschrankte sich damit auf einige wenige Schichten, die sich aus Vertretern des Adels bzw. dem Tross des furstlichen Hofes und vor allem aus Geistlichen zusammensetzten. Das Erleben von Literatur war damit ein gemeinsamer gesellschaftlicher Akt, der dem Publikum in allererster Linie froide bereiten sollte. Bei der Interaktion zwischen Sanger und Zuhorenden kam dem Publikum eine tragende Rolle zu, da es in den Liedern meist angesprochen wurde bzw. dessen Interesse durch rhetorische Fragen geweckt werden sollte. Dieses Verhaltnis von Sanger und Publikum soll Gegenstand der vorliegenden Arbeit sein, an deren Anfang eine kurze Beschreibung seines Lebensweges Walthers stehen wird. Die Biographie wird dann zu seinem Minnekonzept uberleiten bevor das eigentliche Thema der Auffuhrungspraxis zum Tragen kommt. Elementare Fragen werden dabei sein: In welcher Beziehung standen Sanger und Zuhorer zueinander? Wie sah der Status des Sangers aus? Wie wirkte sich dieses wechselseitige Verhaltnis auf die Texte aus bzw. inwiefern forderten die Texte zur Interaktion auf?"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Zum Leben Walther von der Vogelweide
4
Minnekonzeption bei Walther
6
Der gesellschaftliche Status des Sängers
9
Die Interaktion zwischen Sänger und Publikum
12
Fazit
14
Bibliographie
16
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information