Walther von der Vogelweide und die Hofwechselstrophe

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 2-, University of Sheffield, Veranstaltung: HS: Walther von der Vogelweide, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Breiter Seitenrand, Abstract: Walther von der Vogelweide ist der bedeutendste und hervorragendste Lyriker des deutschen Mittelalters. Er hat in einem Zeitraum von gegen sechzig Jahren, und zwar von Ende des zwolften Jahrhunderts bis zu Beginn des dreizehnten Jahrhunderts, (ca. 1190- 1230) eine sehr wichtige Rolle gespielt. Von ihm sind rund 500 Strophen in uber 110 Tonen bzw. von 90 Liedern, 150 Spruchen und einem Leich in mehr als 20 Handschriften vom dreizehnten bis zum sechzehnten Jahrhundert uberliefert. Infolgedessen gilt er als der erfolgreichste Minnesanger und Spruchdichter dieser Zeit. In seiner Lebenszeit hatte Walther von der Vogelweide bereits bei seinen Zeitgenossen hochstes Ansehen und in die nachsten Jahrzehnte wurde er weiterhin sehr hochgeschatzt. Er wurde "durch verbale Pragnanz, Formen- und Themenreichtum zum Muster fur die nachfolgenden Dichter"1. Trotz der Tatsache, dass seine Kunst in hohen Massen nachgeahmt wurde und als vorbildliche Vorlage diente, war sie sehr schwierig zu ubertreffen. Prinzipiell konnte man sagen, dass Walther von der Vogelweide ein Dichter seltener Grosse ist, der mit aller Wahrscheinlichkeit fur alle Zeiten eine hervorragende Bedeutung behalten wird.Gegenstand und Ziel der vorliegenden Untersuchung ist die Analyse der so genannten 'Hofwechselstrophe' verfasst von Walther von der Vogelweide. Damit ich aber spezifischer werde, werde ich mich hier sowohl mit den historischen Ereignissen dieser Zeit, als auch mit der inhaltlichen Interpretation der bereits genannten Strophe beschaftigen und kurz prasentieren. Die Hausarbeit ist hauptsachlich in zwei Teile aufgegliedert. Im ersten Teil, wird es versucht die Gattung 'Sangspruch' zu definieren und die wichtigsten und typischen Me"

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information