Wandernde Melodien: Eine musikalische Studie

Front Cover
Brachvogel & Ranft, 1889 - Folk songs - 95 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 88 - LE Roi ! QUE TOUJOURS GLORIEUX, LOUIS VICTORIEUX, VOIE SES ENNEMIS TOUJOURS SOUMIS. GRAND DIEU ! SAUVEZ LE Roi ! GRAND DIEU ! VENGEZ LE Roi ! VIVE LE Roi.
Page 72 - So verfolgte das Liedchen Malbrough den reisenden Britten Einst von Paris nach Livorn, dann von Livorno nach Rom, Weiter nach Napel hinunter; und war' er nach Smyrna gesegelt, Malbrough ! empfing ihn auch dort, Malbrough ! im Hafen das Lied.
Page 76 - Wie schön leuchten die Aeugelein Der Schönen und der Zarten mein, Ich kann ihr'r nicht vergessen; Ihr rothes Zuckermündelein, Dazu ihr schneeweiss' Händelein Hat mir mein Herz besessen etc.
Page 38 - Volkslied, dh keine Melodie, die von Soldaten, Studenten, Handwerksburschen, Jägern, Schnittern usw. 'erdacht" worden wäre. Das Volk kann gar nicht componiren - im gebräuchlichen Sinne des Wortes nämlich -, es vermag nur zu accomodiren, höchstens zu variieren; es schafft niemals, es wählt; es meisselt nicht aus tönenden Marmorblöcken seine Gebilde, - das ist einzig und allein des Künstlers Sache, - aber es setzt aus vorhandenen Stücken zusammen, was es braucht, kurz: es anneciirt zunächst.
Page 90 - GOD SAVE THE KINO. 1. Dr. Harington, seiner Zeit ein ausgezeichneter Concertsänger, namentlich in Händel'schen Oratorien, später, in Bath wohnend, der Hausarzt des damals hochbejahrten Joh. Christoph Schmidt, schrieb auf Befragen folgendes an George Saville Carey : « Werther Herr! Die Nachricht, deren Sie erwähnen, nämlich dass Ihr Vater der Verfasser und Componist der Worte und Musik von God save Great George our King sei, ist gewiss richtig.
Page 38 - Sachverhalts hervorzubringen vermochte. Ich kenne gar kein Volkslied, dh keine Melodie, die von Soldaten, Studenten, Handwerksburschen, Jägern, Schnittern usw „erdacht
Page 41 - Meinungen ihre Bekenner immer noch nach Tausenden zählen! [...] Sie gehen Alle von dem Gedanken aus: was der Neger schreit, ist echte Negermelodie; was der Holzfäller im Walde pfeift, hat entweder er selbst oder Einer seines Stammes oder Standes - erfunden; was das Volk singt und der Kuhhirt jodelt, ist - Volkslied, ist Kuhreigen!
Page 34 - Was ist das doch ein holdes Kind, Das man hier in der Krippe sind't? Ach, solch ein süßes Kindelein, Das muß gewiß vom Himmel sein. Die Frau, die bei der Krippe kniet Und selig aus das Kindlein sieht, Das ist Maria sromm und rein; Ihr mag recht sroh im Herzen sein. Der Mann, der...
Page 90 - Great George our King sei, ist gewiss richtig. Jener höchst achtenswerthe Mann, Herr Schmidt, mein würdiger Freund und Patient, hat mir oft erzählt was folgt, nämlich: dass Ihr Vater mit den Worten und der Musik zu ihm kam und ihn bat, den Bass, von welchem Hr. Schmidt ihm sagte dass er nicht ganz passend sei, zu corrigiren; und auf Ersuchen Ihres Vaters schrieb er einen ändern Bass in correcter Harmonie. Herr Schmidt, welchem ich Ihren Brief heute, am 13. Juni, vorlas, wiederholte das Gesagte.
Page 38 - Componisten entweder bekannt oder man vermag doch die Quellen anzugeben, aus denen die einzelnen Bestandteile herrühren, denn gar viele wurden — oft recht lose — aus Spänen und Schnitzeln zusammengefügt, welche in den Werkstätten der Meister entstanden und vom Arbeitstische des Tonkundigen in die weite Welt unter die Tonbedürftigen geweht worden waren. Nie fehlt es an derartigem Bildungsstoff; wie Mücken, so zahlreich schwärmen die Motive herum, und wer Bedürfniss hat, nimmt sich das...

Bibliographic information