Wann sind Fusionen verboten?

Front Cover
Bod Third Party Titles, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 1,7, Hochschule fur Wirtschaft und Umwelt Nurtingen-Geislingen; Standort Nurtingen, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zeitalter der Globalisierung und des steigenden Wettbewerbs, haben Zusammenschlusse der Unternehmen, sei es in Form von Kartellen, Konzernen oder in Form von Fusionen, standig an Bedeutung gewonnen. Die Unternehmen schlieen sich aus diversen Grunden zusammen: um Skaleneffekte und Marktanteile zu erhohen, um Kosteneinsparungen zu realisieren, um Preispolitik zu betreiben oder um die Wettbewerbssituation fur das Unternehmen zu verbessern. Es gibt jedoch auch zwingende Rahmenbedingungen, die beachtet werden mussen. Deshalb existieren Gesetze zur Kontrolle von Zusammenschlussen nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch in den USA, sowie in den meisten anderen Landern der Welt. Die Untersagungskriterien von Zusammenschlussen sind dabei landerspezifisch zu unterscheiden. In der vorliegenden Arbeit werden nur die Rahmenbedingungen der deutschen, europaischen und amerikanischen Gesetze zur Fusionskontrolle untersucht. Die Analyse der Gesetze und Rechte anderer Lander sind fur die Untersuchung weniger relevant und wurden den Umfang der Seminararbeit sprengen. Die Frage der Untersuchung lautet: "Wann sind Fusionen verboten'." Es gibt viele unterschiedliche Kriterien, bei denen Fusionen untersagt werden konnen. Diese Merkmale werden wahrend der Untersuchung erlautert und anhand der Gesetze und einem Beispiel aus der Praxis dargestellt. Es ist nicht einfach das Verbot von Fusionen einheitlich zu definieren, da die Entscheidungen zwischen den USA und Europa doch manchmal anders ausfallen konnen. Dies macht der Generell Electrics (GE)/Honeywell Fall vom Jahre 2001, auf den in Kapital 5 naher eingegangen wird, besonders deutlich.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information