Warnhinweise beeinflussen! - Eine empirische Studie zum Einfluss der Warnhinweise der EG-Gesundheitsminister auf das Rauchverhalten von jugendlichen Raucherinnen und Nichtraucherinnen.

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 28, 2008 - Business & Economics - 108 pages
In der westlichen Welt ist Rauchen eine der häufigsten Todesursachen. Nach der WHO rauchen fast 1,1 Mrd. Menschen, wobei allein in Deutschland 110.000 bis 140.000 jedes Jahr an den Folgen des Rauchens sterben. Um den Tabakkonsum zu bekämpfen und um dem Rauchen von Kindern und Jugendlichen besser vorbeugen zu können, wurde die Tabakprodukt-Verordnung am 20. November 2002 erlassen. Sie dient der Umsetzung der Richtlinien, welche am 5. Juni 2001 vom Europäischen Parlament und dem Rat beschlossen wurden. Diese besagen unter anderem, dass nur Packungen von Tabakerzeugnissen auf den Markt gebracht werden dürfen, die einen allgemeinen Warnhinweis aufgedruckt haben... Diese Diplomarbeit soll den Einfluss, den die aktuellen deutschen Texthinweise und die graphisch unterstützten Warnhinweise der EU speziell auf Mädchen haben, genauer untersuchen. Es soll aufgezeigt werden, wie die Warnhinweise von jungen Raucherinnen und Nichtraucherinnen gesehen, wahrgenommen und verarbeitet werden. Dazu werden zunächst Rauchmotive, das Rauchverhalten sowie das Wissen der Mädchen über gesundheitliche Risiken des Rauchens untersucht und dann überprüft, ob die Warnhinweise eine geeignete Präventionsmaßnahme für Mädchen gegen das Rauchen sind...
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
7
II
10
III
18
IV
22
V
35
VI
44
VII
81
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information